Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Qualitätssicherung und Analytik: Ausgabe 01-02/2018, 06.02.2018

Wasserstoffperoxid-resistenter CO2-Messfühler

Der digitale EE871 Messfühler von E+E Elektronik misst CO2-Konzentrationen bis 50 000 ppm (5 Prozent CO2). Der kompakte Stabfühler ist jetzt mit einer speziellen Filterkappe zum Schutz vor Wasserstoffperoxid erhältlich. Diese sorgt für eine hohe Messgenauigkeit und Langzeitstabilität des Sensors in H2O2 belasteter Umgebung.

Der EE871 ist ein hochgenauer CO2-Fühler für anspruchsvolle Anwendungen. Durch das IP65 Gehäuse und austauschbare Filterkappen ist er für den Einsatz unter rauen Bedingungen geeignet. Mit der neuen Filterkappe ist die Messelektronik optimal vor Wasserstoffperoxid geschützt. Das CO2-Infrarot-Messprinzip (NDIR-Zweistrahlverfahren) des EE871 ist von Haus aus unempfindlich gegenüber Verschmutzung.

Der CO2-Fühler ist auch als Set mit einer Wandlerplatine und einem bis zu 10 m langen Verbindungskabel verfügbar. Die Wandlerplatine verfügt über einen Analogausgang (Strom/Spannung) sowie eine Modbus RTU-Schnittstelle und erlaubt eine einfache Integration in die Anwendung.

E+E Elektronik Ges.m.b.H, AT-4209 Engerwitzdorf
Tel. 0043 7235 605 0, Fax 0043 7235 605 8
info@epluse.at, www.epluse.com