chevron_left
chevron_right

Coop-Eigenmarke rettet Lebensmittel

Mit dem Ünique-Gemüse rettet Coop Lebensmittel vor dem Abfalleimer.
Diego Passadori on Unsplash

Coop bietet Früchte und Gemüse, die aus der Norm fallen, unter der Eigenmarke Ünique an. Unternehmensangaben zufolge werden damit jährlich 1450 Tonnen Lebensmittel vor dem Verderb bewahrt. Aktuell hat Coop Knoblauch ins Sortiment von Ünique aufgenommen.

Früchte und Gemüse mit von der Norm abweichenden Aussehen galten trotz einwandfreier Qualität lange als unverkäuflich, schreibt Coop in einer Mitteilung. Die Detailhändlerin nimmt ihren Produzenten jedoch auch ungewöhnlich geformte und von der Normgrösse abweichende Früchte und Gemüse ab. Sie werden von Coop unter der Eigenmarke Ünique vertrieben. Angaben des Unternehmens zufolge können mit der Eigenmarke jährlich 1450 Tonnen Lebensmittel vor dem Verderb bewahrt werden.

In der aktuellen Saison umfasst das Sortiment von Ünique Kartoffeln, Rüebli und Peperoni. Zudem bietet Coop neu auch Ünique-Knoblauch an, informiert die Detailhändlerin in der Mitteilung. Die Knollen weisen witterungsbedingte violette und braune Verfärbungen oder Risse auf. Der Geschmack werde davon aber nicht beeinträchtigt, erläutert Coop.

Mit Ünique wolle sich Coop gemeinsam mit den Produzenten gegen die Verschwendung von Lebensmitteln engagieren, heisst es weiter in der Mitteilung. Die Eigenmarke ist dabei nur ein Bestandteil des Engagements von Coop. Lebensmittel kurz vor dem Verfallsdatum bietet die Detailhändlerin zu einem reduzierten Preis an. Qualitativ einwandfreie, aber nicht mehr verkäufliche Lebensmittel werden karitativen Einrichtungen gespendet.