chevron_left
chevron_right

Späte Mostobsternte soll tiefer ausfallen als im Vorjahr

Die Mostereien der Ramseier Suisse AG starten später als 2020 mit der Verarbeitung von Mostobst.
Bild: Ramseier

Die vom Schweizer Obstverband prognostizierte Gesamtmostobsternte dürfte deutlich tiefer sein als die letzten vier Jahre, als im Schnitt schweizweit 86’312 Tonnen Mostobst verarbeitet wurden.

Aufgrund der diesjährigen Witterungsverhältnisse starten die Mostereien der Ramseier Suisse AG gemäss einer Mitteilung rund zehn Tage später als 2020 mit der Verarbeitung von Mostobst. Die vom Schweizer Obstverband prognostiziert Gesamtmostobsternte dürfte deutlich tiefer sein als die letzten vier Jahre, als im Schnitt schweizweit 86’312 Tonnen Mostobst verarbeitet wurden.

Gemäss ersten Ernteschätzungen des Schweizer Obstverbandes wird die Gesamtmostobsternte 2021 rund 55’000 bis 65’000 Tonnen betragen und dürfte damit rund einen Drittel unter der letztjährigen Erntemenge zu liegen kommen. Die tiefere Prognose für die diesjährige Ernte ist beeinflusst durch die Kälteperiode im April 2021, als die tiefen nächtlichen Temperaturen stellenweise Frostschäden verursacht haben. Zusätzlich wurden die Obstkulturen im Sommer 2021 durch häufige Niederschläge und lokal teilweise kräftige Gewitter in Mitleidenschaft gezogen.

Später Start der Mostobstverarbeitung der Ramseier Suisse AG

Die Ramseier Suisse AG beginnt heuer mit der Verarbeitung von Mostobst rund zehn Tage später als 2020: in Oberaach (TG) am 24. August 2021, in Sursee (LU) am 1. September 2021. Letztes Jahr verarbeitete die Ramseier Suisse AG in den zwei Pressbetrieben Ramseier Aachtal AG in Oberaach (TG) und der Mosterei Sursee (LU) 49’776 Tonnen Mostobst – also fast die Hälfte der gesamten Mostobstmenge der Schweiz. Trotz der aktuell hohen Lagermenge von Obstsaftkonzentrat, welche den Bedarf von über einem Jahr abdecken könnte, wird die Ramseier Suisse AG alles angelieferte Mostobst im Rahmen der Ernte 2021 annehmen und in den beiden Mostereien verarbeiten. Ein Teil des gewonnenen Saftes aus der Erntemenge 2021 wird direkt als Ramseier Most und Apfelsaft frisch ab Presse Produkte angeboten. Die Ramseier frisch ab Presse Produkte sind nur saisonal erhältlich und ab Oktober im Schweizer Detailhandel und in Gastronomiebetrieben verfügbar.