Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verpacken: Ausgabe 06/2011, 06.06.2011

Aseptischer Milchkarton in Flaschenform

Für Milch und Molkereiprodukte gibt es jetzt eine neue, flaschenförmige Getränkekartonverpackung auf dem Markt, die Convenience, eine gute Markenpositionierung und Wirtschaftlichkeit in einem bietet. Es handelt sich um ein neues Verpackungskonzept mit klaren Vorteilen für die Hersteller, den Handel sowie die Konsumenten. Die wichtigsten Merkmale der neuen Verpackungslösung sind: Funktionalität: In der «Tetra Evero Aseptic» ist die Milch bis zu sechs Monaten haltbar. Die Verpackung verfügt über einen praktischen One-Step-Opening-Verschluss. Durch den innovativen und grossen Verschluss kann die gut in der Hand liegende Kartonflasche mit nur einem Dreh geöffnet und anschliessend wieder dicht verschlossen werden. Schriftzüge können über die gesamte Fläche der Verpackung angebracht werden.
Anlagenkosten: Die «Tetra Pak A6 iLine» bietet Molkereien eine kostengünstige und effiziente Verpackungslösung für UHT-Milch in Flaschen. So benötigt die Anlage mit einer Kapazität von 10 000 Verpackungen pro Stunde im Vergleich zu anderen aseptischen Flaschenabfüllanlagen 50 Prozent weniger Fläche und 30 Prozent geringere Investitionskosten. Ihre Betriebskosten sind 25 Prozent und ihr
Stromverbrauch 50 Prozent tiefer als bei anderen aseptischen Flaschenabfüllanlagen. Umwelt: Die neue Verpackungsform kombiniert die einfache Handhabung einer Flasche mit den ökologischen Vorteilen eines Kartons. Innovative Technologien: Im Rahmen der Entwicklung der Verpackung wie auch der Anlage wurden 14 Patente angemeldet. Dazu gehören unter anderem die erste industrielle Gasphasen-Sterilisationstechnik sowie die hochentwickelte Spritzgusstechnologie zur Verbindung von Kartonmantel, Kopfbereich und Schraubkappe in eine abfüllbereite Verpackung.

Tetra Pak (Schweiz) AG
8152 glattbrugg
Tel. 044 804 66 00
Fax 044 804 66 50
tpswissinfo@tetrapak.com
www.tetrapak.ch