Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Kälte- und Lufttechnik: Ausgabe 06/2011, 06.06.2011

Lüftungshygiene hilft Energie sparen

Lüftungen sind komplexe Systeme. Sie versorgen Räume nicht nur mit Frischluft, sondern müssen darüber hinaus viele weitere wichtige Funktionen erfüllen wie zum Beispiel heizen und kühlen, trocknen oder befeuchten und Gerüche, schädliche Dämpfen oder Staub absaugen. Nur eine saubere Lüftung kann ihre Aufgabe vollumfänglich erbringen. Sind die Systeme oder Kanäle verunreinigt, können sie unser Wohlbefinden beeinträchtigen und sogar unsere Gesundheit gefährden. Verschmutzungen können Funktionsstörungen auslösen oder die Brandsicherheit vermindern; im Extremfall führen sie sogar zu Staubexplosionen. Vor allem aber brauchen verunreinigte Lüftungen wesentlich mehr Energie. Wie schnell sich ein Lüftungssystem verunreinigt, hängt von verschiedenen Faktoren ab: der Luftqualität, der Filterqualität, dem Alter des Systems und der Lüftungsintensität. In erster Linie geht
es bei der Lüftungshygiene darum, den ursprünglichen hygienischen Zustand einer technischen Einrichtung zu bewahren. Bei Mängeln kann sie anschliessend entsprechend gereinigt und desinfiziert werden. Die regelmässige Inspektion und Wartung hat demzufolge grosse Ziele: Die Lüftung soll die gleiche Funktionsfähigkeit aufweisen wie am ersten Tag, die Betriebskosten der Anlage sollen in Grenzen gehalten werden, der Betreiber soll auf ihre Zuverlässigkeit bauen können und die Produktqualität muss gesichert sein. Das Unternehmen inspiziert und reinigt seit 1988 Lüftungsanlagen. In dieser Zeit hat es für mehr als 1000 zufriedene Kunden über 10 000 Lüftungssysteme einwandfrei in Schuss gehalten: hygienisch, funktionell und sicherheitstechnisch auf dem neuesten Stand. Gute Luft hat viele Vorteile, Lüftungshygiene ist die Voraussetzung für eine perfekte Funktion.

IWS AG Lüftungshygiene
4015 Basel
Tel. 061 301 10 62
Fax 061 301 10 82
info@iws-swiss.ch
www.iws-swiss.ch