Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verfahrenstechnik: Ausgabe 06/2011, 06.06.2011

Schockfrosten kleinstückiger Lebensmittel

Beim Härten oder Frosten von Lebensmitteln stehen die Produzenten immer wieder vor ähnlichen Herausforderungen – die Produkte klumpen während dem Gefrierprozess zusammen, bleiben am Transportband hängen oder nehmen von diesem unerwünschte Abdrücke an. In der Folge verlieren die Lebensmittel für den Kunden an Wert, vor allem in Bezug auf das äussere Erscheinungsbild sowie durch mangelhafte Rieselfähigkeit im Verkaufsgebinde. Mit dem patentierten CRUST FLOW V-2 können Fruchtstücke, Beeren, Eierstücke oder Hackfleisch schonend und schnell stabilisiert, oberflächig angehärtet oder komplett durchgefroren werden (IQFTechnologie). Dabei fallen die Produkte kontinuierlich in ein Tauchbad mit flüssigem Stickstoff (–196 °C). Die Oberfläche eines jeden Stücks gefriert blitzartig, wodurch die Agglomeration mit anderen Stücken verhindert und die Gefahr vor Beschädigungen reduziert wird. Die gezielte Vibration in der Tauchbadwanne unterbindet die Klumpenbildung. Gleichzeitig bestimmt die Frequenz dieser Vibration dieVerweilzeit im kalten Bad. Der CRUST FLOW V-2 zeichnet sich durch seine kompakte Bauart und seine hohe Effizienz aus. Mit einer Stellfläche von lediglich 3 m2 lässt sich die Anlage leicht auf engem Raum und in bestehende Prozesslinien einbauen. Die Gefrierleistung ist variabel und kann sowohl über die Tauchbadhöhe als auch über die Vibrationsfrequenz der Wanne reguliert werden. Für einen noch höheren Kälteübergang besteht die Möglichkeit, die Produkte vor dem Austritt mit einem Top-Spray mit flüssigem Stickstoff zu besprühen. Abhängig vom gewünschten Gefriereffekt können Produktionsmengen von mehreren hundert Kilogramm pro Stunde erreicht werden.

CARBAGAS AG
3073 Gümligen
Tel. 031 950 50 50
Fax 031 950 50 51
info@carbagas.ch
www.carbagas.ch