Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verpacken: Ausgabe 07/2011, 11.08.2011

Neuer Look mit Thermo-Direkt-Druck

Im Lebensmittelbereich werden für dekorative Produkte oft Selbstklebeetiketten verwendet, die gleichzeitig umfangreiche Informationen
enthalten. Zur Absatzförderung wählen Produzenten als dekoratives Element meist eine appetitliche Abbildung des Produktes. Dies stellt entsprechend hohe Anforderungen an die Druckqualität im Bildbereich. Zudem müssen besonders für die verwendeten Materialkomponenten die lebensmittelrechtlichen Bestimmungen zwingend eingehalten werden. Es ist auch von Bedeutung, ob die Etikettierung von Lebensmitteln vor oder nach der Sterilisierung erfolgt, da durch die Wärmeeinwirkung die Etiketten hitze- und
feuchtigkeitsbeständig sein müssen. Darüber hinaus sind die Umgebungsbedingungen beim Etikettiervorgang oder bei der Lagerung zu beachten. Eine wichtige Rolle spielen in der Regel Temperatur, Feuchtigkeit und Fettbeständigkeit. Auch die Oberflächeneigenschaften und Struktur des Substratmaterials müssen beachtet werden. Um alle Entscheidungskriterien abdecken und den Kunden das optimale Etikett bieten zu können, setzt das Unternehmen pro Jahr 140 verschiedene Selbstklebeverbunde für die Lebensmittelindustrie ein.
Für transparente Lebensmittelverpackungen gibt es jetzt neu auch das Selbstklebeetikett Synthermal Clear Top. Der 80 µm dicke
halbtransparente Film lässt die Kombination von konventionellem Mehrfarbendruck mit einfarbig schwarzem Thermo-Direkt-Druck zu. Dieses System erlaubt es, Produktetiketten mit variablen Daten zu bedrucken, wobei die Transparenz bei der Verpackung erhalten bleibt. Die Innovation bei Selbstklebeetiketten eignet sich für die üblichen Drucker und lässt die Frische der Produkte voll zur Geltung kommen.
Zudem können Lebensmittelproduzenten einen neuen Look lancieren und damit ihr Angebot an Lebensmittelprodukten hervorheben.


Selfix AG
8112 Otelfingen
Tel. 044 308 66 88
Fax 044 308 66 99
info@selfix.com
www.selfix.com