Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Prozessautomatisierung: Ausgabe 05/2012, 09.05.2012

Smarte MES-Lösungen für kleinere Anlagen

Die Automatisierung und Modernisierung ist besonders für kleinere und mittlere Unternehmen eine Überlebensstrategie. Jedoch passen oft die gängigen Manufacturing-Execution-Systeme nicht zu den bestehenden Anlagen. SimpleMES ist eine interessante Alternative.

Bei grösseren neuen Produktionsanlagen wollen Unternehmen heutzutage nicht mehr auf MES-Funktionen (Manufacturing Execution System) verzichten. Für diesen Anwendungsbereich gibt es mittlerweile eine Vielzahl von etablierten MES-Systemen, welche sich nahtlos in die modernen Automationssysteme integrieren lassen.
Rechtliche Rahmenbedingungen verlangen zudem eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und damit die Erweiterung mit MES-Funktionen. Bei der Anpassung und Modernisierung kleinerer bestehender Produktionsanlagen wird die Sache jedoch schwieriger. Es entstehen hohe Kosten und Realisierungszeiten, wenn Betriebe das bestehende Automationssystem nicht für MES vorbereitet haben beziehungsweise dieses technisch nicht kompatibel ist. Meistens will der Kunde dabei nicht den vollen Funktionsumfang der am Markt erhältlichen MES-Systeme nutzen. Was die Aufgabe noch zusätzlich erschwert, ist die Anbindung der Automationsebene an die Produktionsplanung (ERP-Systeme). Hier muss in den meisten Fällen das MES-System an die Schnittstelle des ERP-Systems angepasst werden. Solche Anpassungen können durchaus mehrere Wochen in Anspruch nehmen und verursachen dementsprechend hohe Kosten.
Die konkrete Aufgabe. So wurde beispielsweise eine probiotische Produktionsanlage eines langjährigen Kunden von Deleproject im Zuge einer Kapazitätserweiterung in den Jahren 2010/2011 umfangreich erweitert. Das bestehende Batchsystem aus dem Jahre 2005 genügte jedoch den neuen Anforderungen nicht mehr und sollte ersetzt werden. Ein neues Batchsystem kam jedoch nicht infrage, weil dessen Hauptfunktion nach dem Umbau der Automationsebene nicht mehr benötigt wurde. Daher war es die Aufgabe von Deleproject, dem Kunden eine kostengünstige und bedarfsgerechte Alternative zu einem ausgewachsenen MES-Produkt anzubieten.
Funktionelle Anforderungen. Das zu realisierende System betraf das Auftragsmanagement für Produktions- und Reinigungsprozesse, die Rezepturverwaltung für Produktions- und Reinigungsprozesse, die Aufteilung der Aufträge in produktionslose Auftragsausführung mit Nachverfolgung, die Erfassung von konsumierten und produzierten Materialien, die Erfassung von kritischen Prozesswerten, von Alarmen und Prozessschritten, die Produktions- und Reinigungsprozesse wie auch die Auswertung von Produktions- und Reinigungsprozessen.
Die technischen Anforderungen umfassten die nahtlose Integration in die fünf bestehenden Visualisierungen (Wonderware-System-Plattform), die nahtlose Integration in die acht bestehenden Steuerungen (Rockwell ControlLogix), die einfache Installation und Systemwartung sowie die Lauffähigkeit auf jedem Windows-PC ab Windows 2000.

» Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen Ausgabe LT 5/12.