Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Wissenschaft und Forschung: Ausgabe 06/2012, 13.06.2012

Sensoriklizenz Kaffee

Ziel: Die Kursteilnehmenden haben ihre sensorische Leistungsfähigkeit verbessert und sind in der Lage, diese bei der objektiven Beurteilung von Kaffee gezielt einzusetzen. Der Erwerb der Sensoriklizenz Kaffee bestätigt die Kompetenzen
der Prüfenden, Kaffee professionell zu beschreiben und zu beurteilen.
Zielgruppe: Qualitätsverantwortliche für Kaffee aus Produktionsbetrieben, Importbetrieben sowie Handel (QS, Entwicklung, Marketing, Einkauf, Verkauf) und Gastronomie.
Inhalt /Methodik: Die Sensoriklizenz Kaffee ist ein modular aufgebauter Kurs, der den Teilnehmenden die Möglichkeit bietet, ihre sensorischen Fähigkeiten für die professionelle Degustation von Kaffee zu schulen und kontinuierlich zu verbessern. Die einzelnen Module bauen aufeinander auf und führen die Teilnehmenden, ausgehend von sensorischen Grundlagen, an immer komplexere Aufgabenstellungen heran. Als Kompetenznachweis kann nach den fünf Ausbildungseinheiten eine Schlussprüfung absolviert werden. Das Bestehen der Schlussprüfung ist ein Leistungsnachweis für ein präzises Beurteilungsvermögen der sensorischen Eigenschaften von Kaffee. Bei bestandener Schlussprüfung wird die Sensoriklizenz Kaffee erteilt. Die Prüfung muss nach vier Jahren erneuert werden.

Ausbildungseinheiten:
Modul 1: Sensorische Grundlagen
Modul 2: Sensorische Wahrnehmungen im Gaumen
Modul 3: Sensorische Wahrnehmungen in der Nase
Modul 4: Interaktionen sensorischer Wahrnehmungen
Modul 5: Kaffeefehler und Kaffeebeurteilung
Modul 6: Repetition und Prüfungsvorbereitung
Modul 7: Training (optional )
Schlussprüfung: Unter Einsatz spezifischer Prüfverfahren werden die sensorischen Fähigkeiten getestet.
Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Degustation
Leitung/fachliche Auskunft: Annette Bongartz, Dozentin und Leiterin Fachstelle Lebensmittelsensorik, Institut für Lebensmittel- und Getränkeinnovation, ILGI.
Fragen zum Kursinhalt: degu.ilgi@zhaw.ch
Dauer/Termine: Der Kurs erstreckt sich mit einer Gesamtdauer
von 4 Tagen über einen Zeitraum von 4 Monaten. Die einzelnen Ausbildungseinheiten inklusive Schlussprüfung beanspruchen jeweils einen halben Tag. Der Zeitaufwand für Vorbereitungsarbeiten ist individuell unterschiedlich (abhängig von der eigenen Degustationsroutine). Grundsätzlich sind 1 bis 2 Trainingseinheiten à 1 Stunde pro Woche empfehlenswert.

Ausbildungseinheiten:
Modul 1: 11. Oktober 2012, 9 bis 13 Uhr
Modul 2: 25. Oktober 2012, 9 bis 13 Uhr
Modul 3: 15. November 2012, 9 bis 13 Uhr
Modul 4: 22. November 2012, 9 bis 13 Uhr
Modul 5: 13. Dezember 2012, 9 bis 13 Uhr
Modul 6: 10. Januar 2013, 9 bis 13 Uhr
Modul 7: 24. Januar 2013, 9 bis 13 Uhr
Schlussprüfung: 31. Januar 2013, 9 bis 13 Uhr
Teilnahmebescheinigung/Abschluss: Die Teilnehmenden erhalten für die besuchten Module eine Kursbestätigung. Bei bestandener Schlussprüfung wird die Sensoriklizenz Kaffee erteilt. Einzelne Ausbildungsmodule können auch ohne Prüfungseinschreibung besucht werden.
Kosten: CHF 2450.– (alle Ausbildungsmodule), CHF 450.– Schlussprüfung.
CHF 2500.– bei gleichzeitiger Buchung aller sieben Module sowie der Schlussprüfung.
Kursort: ZHAW, Zürcher Hochschule für Angewandte Wissenschaften, 8820 Wädenswil
Der Kursraum wird in der schriftlichen Teilnahmebestätigung mitgeteilt.

Hinweis:
Der Kurs wird nur bei genügender Teilnehmerzahl durchgeführt.
Anmeldeschluss: 13. September 2012
Anmeldung:
Weiterbildungssekretariat ZHAW, Wädenswil,
Telefon +41 58 934 59 80, E-Mail: weiterbildung.lsfm@zhaw.ch