Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Anlagen- und Apparatebau: Ausgabe 05/2013, 07.05.2013

Vakuumpumpen mit mehr Energieeffizienz

Pumpen lassen sich in der Lebensmittelindustrie vielfältig einsetzen. Doch nicht jede Pumpe ist für alles geeignet. Je nach Anforderung und Einsatzgebiet gibt es die passende Technik wie beispielsweise eine Schraubenvakuumpumpe.

Für die Lebensmittelindustrie sind Pumpen elementare Komponenten. Ob für die Verpackung oder zum Transport von Medien – für jede Anwendung gibt es die passende Technik: Beispielsweise sind trocken verdichtende Schraubenspindelvakuumpumpen aufgrund der geringeren Betriebskosten und geringeren Produktionsausfallzeiten seit Jahren im Einsatz. Luftgekühlte, trockenlaufende Schraubenvakuumpumpen mit Direktantrieb und integrierter Drehzahlregelung steigern die Gesamteffizienz erheblich. Dank der hohen Betriebssicherheit gewährleisten diese Pumpen ausserdem eine hohe Anlagenverfügbarkeit. Die neu entwickelte Schraubenvakuumpumpe VADS 250 von Becker ist trockenlaufend, luftgekühlt, drehzahlgeregelt und weist Enddrücke von <0,1 mbarabs auf.
Aufbau und Funktion. Bei der Schraubenvakuumpumpe handelt es sich um eine zweiwellige Rotationsverdrängermaschine. Bei Drehung der Rotoren kommt es zu der zyklischen Änderung des Arbeitsraumvolumens. Das zu fördernde Gas wird von der Einlassseite
axial in Richtung Druckseite transportiert, verdichtet und schliesslich an der Auslassseite ausgeschoben. Aufgrund der Vielzahl der Gewindegänge der Rotoren erfolgt eine mehrstufige Verdichtung. So lassen sich je nach Auslegung der Rotorgeometrien höhere Vakua als 0,1 mbarabs erzielen. Dank innengekühlten Rotoren lässt sich der Enddruck auch bei häufigen Lastwechseln jeweils schnell und ohne Aufwärmphase erreichen.
Schraubenvakuumpumpen. Sie lassen sich durchgängig bei Enddruck (<0,1 mbarabs) betreiben. Die Schallemission einer Schraubenspindelvakuumpumpe ist trotz Drehzahlen von bis zu 10 000 min-1 nicht höher als die von tiefer drehenden Pumpenarten. Das Geräuschniveau kann unter einen Wert von 70 dB(A) sinken.
Integrierter Frequenzumrichter und Schnittstellen. Bei der Schraubenvakuumpumpe VADS 250 – mit Direktantrieb –
ist der über den integrierten Frequenzumrichter angesteuerte Antriebsmotor auf einer Rotorwelle installiert. Der Frequenzumrichter passt die Drehzahl der Vakuumpumpe bedarfsgerecht an den Verbraucher an. Der geforderte Betriebspunkt lässt sich durch die Drehzahlregelung mit einem höheren Wirkungsgrad erreichen und reduziert dadurch die Energiekosten. Ausser Vakuum- und
Abluftanschluss sowie elektrischer Versorgung sind keine weiteren Installationsarbeiten erforderlich. Luftgekühlte statt wassergekühlte Ausführungen vereinfachen die Installation und Inbetriebnahme. Für die Installation und Inbetriebnahme ist ein geringer Arbeits- und Zeitaufwand notwendig. Die einfache Einbindung in eine übergeordnete Maschinensteuerung (z.B. Zentralanlage) entspricht dem Konzept einer «Automatisierung» der Luftversorgung.

» Lesen Sie mehr darüber in der aktuellen Ausgabe LT 5/2013.