Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2013, 05.11.2013

Nachhaltig Kosten senken

Gegenwärtig entsprechen rund 40 Prozent des europäischen Stretchfolienverbrauchs klassischen Handwickelfolien. Hier kommen meistens Folien mit überhöhten Foliendicken zum Einsatz. Der Anbieter innovativer Verpackungen präsentiert mit den Masterline-Handstretchfolien eine nachhaltige Lösung. Dank hochwertigem Rohstoffeinsatz lassen sich je nach Verwendung herkömmliche 17-, 20- und 23-µm-Folien mit 12- oder 15-µm- Masterline-Folien ersetzen. Dadurch können Anwender den Materialverbrauch bei den Folien und bei den Pappkernen verringern. Denn dank dünnerer Folienstärke sind nicht wie üblich 300, sondern bis zu 500 Meter auf einer Handrolle.
Dies wirkt sich auch positiv auf den Laufmeterpreis aus. Die lebensmittelkonformen Stretchfolienqualitäten verfügen über speziell starke Haltekräfte und eine hohe Durchstossfestigkeit.


Antalis AG
Hermann Stumpp, Support
Manager Packaging
5242 Lupfig
Tel. 056 464 51 11
packaging@antalis.ch
www.antalis.ch