Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
15.02.2013

Coop-Gruppe freut sich über Jahresresultat 2012

Der Gesamtumsatz der Coop-Gruppe setzt sich aus dem Detailumsatz sowie den Erlösen aus dem Grosshandel und der Produktion zusammen. Er stieg nominell von CHF 27,7 auf CHF 27,8 Milliarden an. Währungs- und teuerungsbereinigt betrug das Wachstum 1,5 Prozent. Der Detailumsatz wuchs
nominell um 0,5 Prozent auf CHF 18,5 Milliarden. Real beträgt die Zunahme 1,7 Prozent. Dies ist unter Berücksichtigung der Minus-Teuerung von insgesamt 1,2 Prozent auf dem Food- und Non-Food-Sortiment ein positives Resultat. Ohne Tankstellen, Heizöl und Treibstoffhandel betrug die
Minus-Teuerung 1,8 Prozent. Das Unternehmen hat 2012 in den Retail-Verkaufsstellen einen Umsatz von CHF 11,0 Milliarden erzielt. Nominell ist der Umsatz in den Retail-Verkaufsstellen um 0,5 Prozent gesunken. Bei einer Minus-Teuerung von 1,2 Prozent über das Sortiment entspricht dies einem realen Wachstum von 0,7 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Erfreulich ist die Entwicklung von Coop Naturaplan (+4,5 Prozent) und auch die Eigenmarke Pro Montagna (+12,7 Prozent) verzeichnete einen überdurchschnittlichen Zuwachs. Zur Steigerung des Preis/Leistungs-Verhältnisses hat Coop 2012 bei über 1500 Artikeln die Preise gesenkt.