Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
04.11.2013

Bell beginnt mit Bau einer neuen Produktionsstätte

Am Standort Cheseaux baut Bell einen modernen Produktionsbetrieb für Charcuteriespezialitäten. Die Produktionsvolumen aus Cheseaux und Lausanne wollen die Verantwortlichen am neuen Standort konzentrieren. Für den Neubau nutzt das Unternehmen bestehende Landreserven neben dem heutigen Werk in Cheseaux. Es entsteht eine Manufaktur für Brühwurst, Rohwurst und Kochpökelware. Der Betrieb wird für eine flexible Produktion von regionalen – Westschweizer – Spezialitäten sowie für Kleinserien und Nischenprodukte eingerichtet.
Am alten Standort in Cheseaux bleiben der Schlachthof, die Zerlegerei sowie die Frischfleischveredelung bestehen. Der neue Produktionsbetrieb wird das heute bestehende Volumen abdecken und eine Reserve von 30 Prozent ausweisen. Eine Ersatzlösung ist vor allem für Lausanne notwendig, da der Mietvertrag auf dem ehemaligen Schlachthofgelände per Ende 2014 ausläuft und die Stadt Lausanne als Eigentümerin das Gelände für andere Zwecke nutzen will. Hinzu kommen die engen Platzverhältnisse in den bestehenden Produktionsbetrieben, die zu komplizierten Abläufen im Betrieb führen, sowie der aufwendige Unterhalt der in die Jahre gekommenen Produktionsräumlichkeiten. Im Produktionsbetrieb Lausanne sind zurzeit 35 Mitarbeiter beschäftigt, die auch am neuen Standort in Cheseaux weiterarbeiten. Die Inbetriebnahme des neuen Produktionsstandortes in Cheseaux ist für Ende 2014/Anfang 2015 vorgesehen.