Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verpackung: Ausgabe 10/2014, 06.10.2014

Hohe Effizienz für Gebinde und Umverpackungen

Um auf die Anforderungen des Marktes schnell reagieren zu können, ist moderne Technik in der Lebensmittelbranche unerlässlich. Ein innovatives Etikettendruckspendesystem erhöht die Zuverlässigkeit, Effizienz und Produktivität für Umver­packungen und Gebinde.

Heutzutage implementieren Hersteller schlanke Prozesse, sodass Fertigungsteams überwiegend mit höherwertigen Aufgaben betraut sind und weniger Zeit für Etikettiersysteme in den letzten Produktionsschritten aufwenden können, die mechanische Einstellungen und häufige Eingriffe seitens der Bediener erfordern. Als Reaktion auf diese Anforderungen hat der Hersteller von Codierungs-, Markierungs- und Drucklösungen mit dem Videojet 9550 ein innovatives Etikettendruckspendesystem (LPA) entwickelt, mit dem sich die Hauptursachen von Produktionsverlusten angehen und beheben lassen.

Einfache Bedienung.

Dank dem neuen Design entfallen die Mechanismen, die regelmässig zu alltäglichen Betriebsproblemen wie Etikettenstaus und routinemässigen manuellen Einstellungen führen. Das Etikettendruckspendesystem positioniert das Etikett ohne Stempel- oder Druckluftapplikator auf der Packung und erzielt dabei einen Durchsatz von bis zu 150 Packungen pro Minute bei typischen 100 × 150-mm-Barcodeetiketten. Das bedeutet, dass kein Etikett mehr ausgelassen wird, selbst nach einem Stillstand der Produktionslinie. Dank der integrierten intelligent Motion-Technologie lässt sich das gesamte System präzise elektronisch steuern, um ungeplante Ausfallzeiten an Produktionslinien weitgehend zu eliminieren.

Das Feedback von Kunden hinsichtlich verloren gegangener Produktionszeit verdeutlichte den Bedarf an fortschrittlicher Etikettiertechnologie, um die Betriebsabläufe zu verbessern. Da­raufhin entwickelte das Unternehmen das neue System.

Problemlösung.

Zu den Hauptursachen täglicher Betriebsprobleme zählen manuelle Einstellungen, die kostspielige Ausfallzeiten und Produktionsverluste verursachen. Mit dem Direktantriebssystem können Anwender die Etiketten transportieren. Auch bei hohen Produktionsgeschwindigkeiten lassen sich diese präzise positionieren, und das ganz ohne manuelle Einstellungen, Kupplungen oder Andruckwalzen. Da keine Einstellungen erforderlich sind, lassen sich Jobauswahl und Bandumrüstung in nur zwei Schritten bewerkstelligen, wobei eine zusammenschiebbare Spindel für einen schnellen Etikettentausch sorgt. Anders als bei herkömmlichen Etikettendruckspendesystemen steuert das Direktantriebssystem den gesamten Etikettenweg und stellt sicher, dass die Spannung des Trägermaterials unabhängig von Geschwindigkeit oder Etikettengrösse von Anfang bis Ende aufrechterhalten bleibt.

Aufgrund der innovativen Funk­tionsweise des Direktetikettiersystems sind keine komplexen Applikatoren notwendig. Dadurch wird die Anzahl von Etiketten reduziert, die fehlerhaft aufgebracht werden. Das System verzichtet auf Druckluft. Es ist eine optimale Lösung, wenn Betriebe Etiketten mit hoher Geschwindigkeit drucken und direkt auf Umverpackungen und Trays aufbringen wollen. Die Motion-Technologie führt zur einer präzisen Farbbandzuführung und Thermoleistenansteue­rung. So lässt sich eine konstante Druckqualität und höhere Leistung gewährleistet. Dank eines kupplungsfreien Farbbandantriebs reduziert das Gerät deutlich den ungenutzten Farbbandanteil und verlängert die Lebensdauer der Thermoleiste.

Schutz vor Fehlern.

Die stetig steigenden Anforderungen seitens der Einzelhändler und Behörden führen zu einer wachsenden Komplexität der Artikelnummern. So suchen die Hersteller verstärkt nach Möglichkeiten, sich vor kostspieligen Etikettierfehlern zu schützen. Um die Hersteller bei der Verbesserung der Qualität und Einhaltung von geltenden Normen zu unterstützen, ist das System mit der CLARiTY-Touchscreen-Oberfläche ausgestattet. Diese führt zu einer intuitiven Layoutauswahl sowie umfassenden Feedback- und Diagnosefunktionen zur Minimierung von Bedienungsfehlern. Die bedienerfreundliche Eingabeoberfläche sorgt mit integrierten Lösungen zur Qualitätssicherung von Codes dafür, jederzeit das richtige Etikett auf die richtige Verpackung aufzubringen.


Videojet Technologies Suisse GmbH
4702 Oensingen
Tel. 062 388 33 33
Fax 062 388 33 34
info.switzerland@videojet.com
www.videojet.ch



Auch bei hohen Geschwindigkeiten positioniert das System Etiketten präzise