Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Emballage 2014: Ausgabe 11/2014, 03.11.2014

Trendschaufenster für innovative Verpackungen

Auf der Handels- und Beschaffungsplattform Emballage 2014 steht mit dem Innovationsschaufenster vom 17. bis 20. November das Thema Verpackung im Fokus. Die Präsentationen der Aussteller und das Rahmenprogramm bieten einen umfassenden Überblick

Pack Innovation ist eines der Highlights der Emballage, das Besucher wie Ausstellern gleichermassen schätzen. Das Forum widmet sich exklusiv topaktuellen Ausstellerinnovationen und -trends. Dafür hat jeder Aussteller die Gelegenheit, dem Veranstalter seine Neuheiten auf einer Onlineplattform zu präsentieren. Nach Erhalt der Bewerbungen trifft der zuständige Fachausschuss eine erste Auswahl. Diese prüft im Anschluss eine internationale Jury, die sich aus Journalisten zusammensetzt, die auf Verpackungen spezialisiert sind. Sie stellen die offizielle Auswahl zusammen. Die ausgewählten Neuheiten sind während der Messe im Innovationsschaufenster ausgestellt. Berücksichtigte Neuheiten sind während der gesamten Messedauer im Forum Pack Innovation präsentiert. Der Fachausschuss PACK EXPERTS zeichnet einige der Produkte, Maschinen und Services aus der Auswahl mit den «Pack Experts’ Innovation Awards» aus.

Pack Vision.

Die Vortragsreihe zu aktuellen Themen von morgen zieht Bilanz über künftige Richtlinien, «entschlüsselt» Branchentrends und hilft, Herausforderungen in anderen Ländern zu verstehen. Pack Vision bietet ein Vortragsprogramm zu Branchen- und branchenübergreifenden Themen. Hochrangige Experten kommen zu Wort, auch der Erfahrungsaustausch kommt nicht zu kurz.

Themen der EMBALLAGE 2014:

  • Gesetzliche Vorschriften und Normen
  • Ergebnisse des Observatoire de l’Emballage 2014
  • Kampf gegen Verschwendung: pfiffige und aktive Verpackung, Einweg/Einzelportion
  • Verpackungsdesign (Fokus «Wein und Spirituosen»)
  • Verpackungsbedruckung
  • Serialisierung im Gesundheitswesen
  • Kreislaufwirtschaft
  • Live-Shopping aus Tokio
  • Innovative Ansätze von generationsübergreifenden Verpackungen

Vorträge werden simultan Französisch-Englisch gedolmetscht.

TV-Plattform.

Seit 2010 ist die Live-TV-Plattform originelle Bühne und ak­tuelles Sprachrohr für Branchenpersönlichkeiten, Medien, Experten, Institutionen und Aussteller. Diese erläutern Verpackungs-, Packaging-, Handling- und Intralogistiktrends näher. Zu den Themen zählen:

  • Innovations-Tagesschau – jeden Morgen bei Veranstaltungsbeginn
  • Werkstoff-Fokus, täglich: Holz, Kunststoff, Glas, Papier-Pappe, Metall
  • Länderfokus: Afrika, Italien
  • Expertenpodium: Marken bringen mit neuen Formaten Verbraucherverhalten und -gewohnheiten in Bewegung Verpackung von morgen im Format 3.0 (Digitaldruck, 3D-Druck usw.). E-Commerce, M-Commerce, Drive, Multichannel-Strategie: Folgen für Verpackung und Handling
  • Zweites internationales CNE-Treffen Frankreich, Europa, Brasilien und Kanada
  • «Kreislaufwirtschaft, umweltfreundliche Konzepte und Verpackungen»

Auch diese Sendungen werden simultan Französisch und Englisch gedolmetscht.

SYMOP-Forum.

Anlässlich der 3. Auflage verstärkt der SYMOP seine Bemühungen um die Branchenakteure. Das Forum ist für Besucher wie für Aussteller ein Ort im Zentrum des Business mit kurzen und pointierten Treffs. Ausführungen hochrangiger Experten, Präsentationen konkreter und übertragbarer Kundenfälle sowie der informelle Austausch zwischen Fachleuten tragen dazu bei, ein klares Bild des Marktes und der verfügbaren Lösungen darzustellen.

Agenda 2014:

  • Verpackungsmaschinen, Robotik, industrielle Bildverarbeitung: technische Entwicklungen für mehr Produktivität, begleitende Massnahmen zur Ausrüstung
  • Export – wohin, wann und mit welchen Technologien?

Ausstellung Best Pack

– Design by students for virtuous solutions. Zum dritten Mal in Folge geht die Messe eine Kooperation mit der französischen Desig­nerschule Strate ein. Verpackungen von morgen sollen durch neue Designs «erfahrbar» werden. Im Forum Best Pack finden sich in Halle 6 auf 200 m2 Studenten aus fünf internationalen Schulen zusammen, darunter Strate (Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien, Türkei). Die Herausforderung für die Studierenden besteht darin, jeweils eine Verpackung aus den sechs Angebotsbereichen (Getränke und Flüssigkeiten, Lebensmittel, Luxusartikel, Beauty, Gesundheit, Mehrbranchen), die auf der Emballage zu sehen sind, auszuwählen und eine bessere Alternative auf der Grundlage von Verpackungsdesign zu entwickeln. Die Konzeptvorschläge sind während der gesamten Messedauer ausgestellt. Eine Neuerung gibt es dieses Jahr: Die Studierenden müssen sie sich noch einer anderen Herausforderung auf der Messe stellen, und zwar der konkreten Arbeit in einem Workshop sowie der Erarbeitung von Lösungen vor Ort für Probleme, die sich aus den aktuellen Anforderungen an Verpackungen ergeben.

Ausstellung «The Dieline Awards 2014».

The Dieline ist innerhalb weniger Jahre zu der Internetreferenz für Verpackungsdesign geworden. Neue Trends, verrückte Inspirationen und brillante Ideen sind auf www.thedieline.com zu finden. In diesem Jahr präsentiert die Messe die Ausstellung der Preisträger 2014, der 5. Auflage der «Dieline Awards». Dabei handelt es sich um einen internationalen Wettbewerb, der das Produkt mit dem besten Verpackungsdesign auszeichnet. Eine international renommierte Jury beurteilt die Projekte wählt nach den drei Kriterien Kreativität, Marketing und Innovation aus.

The Dieline Summit

– neuer exklusiver Treff für Verpackungsdesigner in Paris. Die Messe und The Dieline rufen ein neues und originelles Event ins Leben. Es richtet sich an die neue Generation von Verpackungsdesignern und -spezia­- listen. Es findet erstmalig am 16. und 17. November im Palais des Congrès in Paris statt. Anlässlich des Kongresses überdenken führende Industrieunternehmen die Zukunft des innovativen Verpackungsdesigns neu. Es wird darum gehen, allgemeine Fragen und Probleme zu erörtern, mit denen Designer und Verbraucher sich heute konfrontiert sehen. Die Veranstaltung beginnt mit einem Networking-Abend am Sonntag, den 16. November. Am Montag, 17. November, finden Vorträge und Workshops statt. Sie sollen Verpackungsdesign-Fachleuten aus dem Wirtschaftsraum EMEA helfen, die Positionierung des Designs innerhalb ihrer Markenstrategie und die Funktion von Verpackungsdesign heute und morgen besser einordnen zu können.


Weitere Informationen:
Emballage 2014
www.all4pack.com/emballage



Im Überblick


Ort: Messegelände Paris Nord Villepinte
Datum: 17. bis 20. November 2014
Öffnungszeiten: täglich von 9.30 bis 18 Uhr
Kosten: online 39.– Euro, Tageskasse 58.– Euro