Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 12/2014, 09.12.2014

Automatisierung komplett im Blick

Die Visualisierungs-Software erlaubt es, über den PASvisu Builder Visualisierungsprojekte einfach aufzubauen und zu konfigurieren. Dank des Zugriffs auf alle Daten eines Automatisierungsprojekts inklusive aller Prozessvariablen und OPC-Namens­räume entfällt die fehleranfällige, manuelle Eingabe sowie Zuordnung von Variablen. So lassen sich zum Beispiel auch Informationen wie die Checksumme des Projekts oder die Firmware-Version des Steuerungskopfes abrufen. Auswählbare Styles über CSS3 sorgen mit nur einem Klick für ein einheitliches, projektweites Erscheinungsbild. Vordefinierte grafische Eingabe- und Anzeigeelemente, sogenannte Kacheln, bieten bereits alle relevanten Eigenschaften wie Präfix, Suffix und Fehlerstatus. Manuelles Anlegen und Gruppieren von einzelnen Elementen entfällt. Die Kachel lässt sich einfach per «Drag and Drop» auf der Projektierungsseite platzieren und mit den entsprechenden Daten befüllen. Bereits beim Eintippen des Variablen­namens wird die Variable automatisch ausgefiltert und gleichzeitig mit der Kachel verbunden. Auf diese Weise können Betriebe Projekte schnell und fehlerfrei bearbeiten. Auch sonstige im Visualisierungsprojekt benötig­te Informationen lassen sich automatisch verarbeiten. Durch die automatische Synchronisation arbeiten Anwender stets mit dem aktuellen Stand des Projekts. Über die Online-Simulation hinaus ist auch die Offline-Simulation machbar: Ohne Steuerungszugriff erleichtert diese die Projektierung mithilfe eines speziellen Offline-Variablen-Editors, mit dem sich Werte setzen und anzeigen lassen. Über JavaScript lassen sich Visua­li­- ­sierungsprojekte funktionell erweitern: Vordefinierte JavaScripte stehen für Berechnungen oder Skalierungen zur Verfügung.


Pilz Industrieelektronik GmbH 5506 Mägenwil
Tel. 062 889 79 30
Fax 062 889 79 40
pilz@pilz.ch
www.pilz.com