Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verpacken: Ausgabe 03/2014, 03.03.2014

Etiketten, die Reinigungsverfahren standhalten

Die Etiketten der Toughwash-Serie hat der Spezialist für die Produktkennzeichnung in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie entwickelt. Die Etiketten bleiben auch bei sehr aggressiven Reinigungsprozessen unbeschädigt und schaffen damit eine Voraussetzung für die Einhaltung hoher Hygienestandards in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie. Die Reinigungsverfahren in der Lebensmittel- und Getränkeindustrie bedingen oft den Einsatz von Hochdruckreinigern unter hohen Temperaturen, säure- oder alkalihaltige Reinigungsmittel und das Scheuern mit Bürsten. Um eine Etikettenserie zu entwickeln, die diesen extremen Anforderungen standhält, hat der Spezialist ein Testlabor eingerichtet, das diese Belastungen simuliert. Das Resultat sind Etiketten, die unter anderem den Anforderungen der Schutzart DIN 40050-9 IP69K entsprechen. Bei der Herstellung der Toughwash-Etiketten verwendet der Hersteller Stahl statt Aluminium, um die Metallerkennung durch Detektoren zu gewährleisten. Zugleich ist sichergestellt, dass sich die Metallschicht nicht unbeabsichtigt vom Rest des Etiketts ablöst. Damit die Informationen auf den Etiketten auch nach zahlreichen intensiven Reinigungsprozessen noch gut lesbar sind, hat das Unternehmen Farbbänder mit einer hochwertigen Oberfläche entwickelt, die sich mit einem Thermotransferdrucker bedrucken lassen. Anwender können die Etiketten daher vor Ort individuell drucken. Das sorgt für Flexibilität in der Kennzeichnung und eine schnelle Anpassung an veränderte Anforderungen. Die Etiketten sind so robust, dass sie auch unter extremen Bedingungen eine lange Lebensdauer aufweisen und der Aufdruck gut lesbar bleibt.

BRADY GMBH
DE-63329 Egelsbach
Tel. 0049 6103 75 98 660
Fax 0049 6103 75 98 670
emea_request_marcom@bradycorp.com
www.bradyeurope.com/food