Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 04/2014, 02.04.2014

Minimalmengenschmierung

Für die Schmierung von Kunststoff-Förderbändern gelten schwierige Anforderungen: Verschleiss und Reibung sollen gesenkt, Betriebskosten minimiert und – was am wichtigsten ist – der Schutz des Lebensmittelverbrauchers durch geeignete Sicherheitsmassnahmen gewährleistet werden. Mit dem innovativen Klüberfood NH1 C 4-58 bietet der Hersteller eine schmiertechnische Lösung, die er eigens für die vielfältigen Anforderungen dieses Bauteils entwickelte. Aufgrund der Erfahrung in zahlreichen Branchen kann das Unternehmen Spezialschmierstoffe entwickeln, die Reibung und Verschleiss wirksam reduzieren. Das Produkt kann zudem entscheidend zur Verlängerung der Bauteillebensdauer und zur Senkung des Energieverbrauchs beitragen. Des Weiteren dient der Spezialschmierstoff zur Minimalmengenschmierung. Im Gegensatz zu vielen Produkten auf Wasserbasis, die Betriebe grossflächig über das gesamte Förderband versprühen, lässt sich der Schmierstoffe gezielt aufgetragen. So erreichen Anwender eine wirksame Minimalmengenschmierung und senken die Kosten. Das NSF-H1-registrierte Öl für Minimalmengenschmierung ist nicht wasserbasiert. Daher lassen sich einige der häufig bei Kunststoff- Förderbändern auftretenden Probleme vermeiden, wie zum Beispiel hoher Wasserverbrauch, Beeinträchtigungen der Arbeitssicherheit oder auch Verunreinigung des Produkts. Das Produkt ist ausserdem ein weiterer Baustein in der Initiative «More than Food Safety» des Herstellers. Sie verbindet Produkte mit passenden Dienstleistungen, um so die Kundenzufriedenheit zu steigern.

Klüber Lubrication AG (Schweiz)
8050 Zürich
Tel. 044 308 69 69
Fax 044 308 69 44
info@ch.klueber.com
www.klueber.com