Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2014, 01.06.2014

Hygienegerechte Filter für den Foodbereich

Die Anforderungen an die konstruktive und fertigungstechnische Ausführung von Filtern in der Lebensmittelindustrie steigen stetig. Die Reinigbarkeit und das Fertigen – ohne jegliche Hohlräume, und dies im Zusammenhang mit hohen Druckstossfestigkeiten – stellen eine besondere Herausforderung an die Filterhersteller dar. Auf einen breiten Baukasten mit Filterflächen von rund 4 bis 100 m² aufbauend, können Unternehmen unterschiedliche Ausführungsformen der Filter, je nach Anforderung, auswählen. Die verschiedenen Ausführungen «Standard» – «Extra» – «Hygiene» sind aufeinander abgestimmt. Bereits bei der Ausführung «Extra» hat der Hersteller die Gestaltungskriterien für hygienegerechte Komponenten der EHEDG grösstenteils umgesetzt. Alle Ausführungen sind in unterschiedlichen Materialien und Oberflächengüten verfügbar. Der Produzent «bg filtration» bietet unterschiedliche Druckstufen bis 2,2 bar absolut mit speziellen Schnelllverschlüssen an. Die Reinigbarkeit aller Bauteile ist Grundvoraussetzung bei hygienegerechten Komponenten. Mit der schwenkbaren und ausbaubaren Filterschlitzplatte geht der Hersteller noch einen Schritt weiter. Er bietet eine Öffnung zum Reinigen des gesamten Behälters an. Die einfache Handhabung, bedingt durch die werkzeuglose Befestigung des Filterstützrahmens, gewährt kurze Reinigungszeiten, somit geringe Stillstandszeiten und eine hohe Verfügbarkeit. Die Filter und Filtersysteme lassen sich dank der modularen Bauweise und der aufeinander abgestimmten und aufbauenden Ausführungen den Kundenwünschen individuell und hygienegerecht anpassen. Von Filter, Filteranlagen bis hin zu kompletten Aspirationssystemen beliefert Amasyst als kompetente Schweizer Vertretung ihre geschätzte Kundschaft.

AMASYST AG
9242 Oberuzwil
Tel. 071 534 73 57
Mobile 079 647 68 38
franz.jeker@amasyst.ch
www.amasyst.ch