Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Kälte- und Lufttechnik: Ausgabe 06/2014, 08.07.2014

Temporäre Kühllösung kann Gewinne einbringen

Zu wenig Lagerkapazität für Kühlfrisches in der warmen Jahreszeit oder ein Aktionsangebot mit frischen Produkten, aber unzureichend Kühlraum, um es zu nutzen, sind nur zwei Beispiele für den erfolgreichen Einsatz von Mietkälte.

Autor: Michael Tuda Sales Manager

Die permanente Kühlung bei den notwendigen Temperaturen ist heutzutage vollkommen normal. Jedes Unternehmen in der Lebensmittelindustrie verfügt über die entsprechenden Lagerkapazitäten und nutzt moderne Technik. Dennoch kann es zwischenzeitlich zu Engpässen kommen, wenn beispielsweise Kühl- und Gefrierzellen renoviert oder erneuert werden müssen oder wenn ein Aktionsangebot mit frischen Produkten vorübergehend die Lagerkapazität sprengt.

Kälte nach Wunsch.

Etwas, was nur temporär oder einmalig nötig ist, lässt sich in den meisten Fällen besser mieten. Diese Erfahrung macht Michael Tuda, Verkaufsleiter bei Coolworld täglich: «Immer mehr Unternehmer im Lebensmittel- und Handelsbereich entscheiden sich für das temporäre Mieten, um ein Kühlprob­lem zu lösen. Die Vorstellung, dass Mietobjekte qualitativ schlechter oder teurer sind, löst sich zunehmend auf. Zudem lässt sich der Nutzen einer Mietlösung in den meisten Situationen auch klar erkennen.» So auch im Fall des deutschen Grosshändlers Weber Frischdienst, der in der Regel über die notwendige Kühlkapazität verfügt. Doch aufgrund eines Feuers, das im externen Tiefkühlhaus ausbrach, fehlten plötzlich fast 800 Palettenplätze. Zwei gemietete HACCP-konforme Mega­tiefkühlzellen schufen 200 m3 Tiefkühlraum vor Ort. So sorgte die Mietkühlung für den fort­laufenden Betrieb, bis der Neubau fertig war.

Aber auch weniger dramatische Ereignisse führen zu Kälteengpässen. «Was würden Sie tun, um bei einem akuten Ausfall einer festen Kühlzelle grössere Schäden durch verdorbene Ware oder Umsatzverluste zu vermeiden? Ausserdem möchten Betroffene ja auch nicht in unnötigen Zeitdruck geraten, wenn sie so eine Kühl- oder Gefrierzelle ersetzen müssen. Eile hat ihren Preis, und das gilt mit Sicherheit, wenn es um derartig grosse Investitionen geht. Durch das temporäre Mieten entschärfen Unternehmen die Situation und gewinnen Zeit, um die richtigen Entscheidungen zu treffen», so der Fachmann.

Kühltechnik mieten.

Für Unternehmen ist es wichtig, schnell die Kühlengpässe zu schliessen. Daher gibt es bei Coolworld keine zeitaufwendigen vorausgehenden Verfahren. «Häufig kann unser Berater bereits während des ersten Telefongesprächs einschätzen, was aus technischer und praktischer Sicht die beste Lösung ist. Der wichtigste Punkt ist dann: Wie schnell können wir die Kühlanlage oder die Kühl- oder Gefrierzelle vor Ort in Betrieb setzen? Erst danach sprechen wir über die Kosten und andere Details. Der Transport ist dann in der Regel bereits unterwegs», sagt Tuda.

Qualität ohne Kompromisse.

Fachkundig beraten und schnell reagieren sind Rahmenbedingungen, die die Kunden überzeugen, aber für langfristigen Erfolg muss auch die Funktionalität und Qualität der angebotenen Apparatur alle Erwartungen erfüllen. Die Zellen kommen an Standorten zum Einsatz, wo Unternehmen hohe Bedingungen in Bezug auf Hygiene, Umweltschutz und Sicherheit stellen. Darum lässt sich nur mit neuer Apparatur arbeiten, die den aktuellen Bedingungen in den Bereichen Umweltschutz, Energieverbrauch, Geräuschproduktion usw. entspricht. Zudem achtet der Spezialist auch auf die Ergonomie einer Zelle. So darf die Einstiegsschwelle nicht zu hoch sein, müssen gut beleuchtet und einfach zu transportieren sein. Auch die Bedienung, Kontrolle und Reinigung müssen einfach zu gewährleisten sein.

Standard oder Massarbeit.

Coolworld verfügt über ein breites Mietsortiment mit betriebsbereiten HACCP-Zellen in Grössen von 10 bis 100 m³ für die Kühlbewahrung, Gefrierbewahrung, Temperierung oder das Einfrieren von Produkten. Daneben gibt es demontierbare Kühl- und Gefrierzellen bis zu jeder gewünschten Grösse und ein breites Spekt­rum an Kühl- und Gefriercontainern für die Lagerung verpackter Produkte. Aus­serdem liefert das Unternehmen temporäre Klimaanlagen für jeden Raum, vom kleinen Laden bis zu grossen Produktionshallen, Kassen und Laboren. Kunden erhalten fachkundige Beratung, sorgfältige Installation und optimalen Rund-um-die-Uhr-Service während des Betriebs.


Weitere Informationen:
Coolworld Rentals



Die durchgehende Kühlkette ist eine Grundvoraussetzung für hohe Produktqualität


Ein mobiler Kaltwassersatz beugt Produktionsstillständen vor, wenn die vorhandene Prozesskühlung ausser Betrieb ist, wie etwa bei Ausfällen, einer Reparatur oder einer Überprüfung