Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verpackung: Ausgabe 07-08/2014, 11.08.2014

Rundum guter Geschmack

Lebensmittelverpackungen geben Käufern einen Vorgeschmack auf den späteren Genuss. Daher müssen sie gut aussehen und perfekt positioniert sein. Bei einem österreichischen Käsehersteller sorgen jetzt intelligente Vision-Systeme für Sicherheit und eine gute Optik.

Autor: Ralf Baumann Freier Fachjournalist

Fruchtig-zart, sahnig-mild, würzig-herb oder exotisch-pikant – Schmelzkäse verleiht dem Käsegenuss eine noch grössere Vielfalt an Geschmacksvaria­tionen. Selbst in Ländern, in denen Konsumenten traditionell nur wenig Käse verzehren, gilt Schmelzkäse als echter Leckerbissen. So liefert auch einer der grössten Käsehersteller Österreichs, die Gebrüder Woerle, bis zu 40 Prozent ihrer Produkte in die ganze Welt. Allein für seine vielen Schmelzkäsesorten braucht das Unternehmen rund 60  verschiedene Verpackungen. Verliessen sich die Verantwortlichen früher auf eine aufwendige Qualitätskontrolle per Stichprobennahme, so optimieren seit Kurzem intelligente Vision-Systeme des Typs Cognex In-Sight 5604 Line Scan die Prozesse. Vom Systemintegrator Reliste implementiert, kontrollieren die modernen Bildverarbeitungssysteme jede Verpackung auf deren richtige Zuordnung zum jeweiligen Schmelzkäseprodukt sowie den perfekten Sitz der Banderole und die Korrektheit der Aufdrucke.

30 000 Tonnen im Jahr.

Die Rohstoffe für Schmelzkäse sind hochwertige Hart- und Schnittkäse. Je nach Rezeptur werden Käseleibe oder -blöcke vor dem produktionstypischen Erhitzen zuerst mechanisch zerkleinert. In grossen Behältern mit Veredelungsprodukten wie Sahne, Butter, Milch, Molkenkonzentrat und Schmelzsalzen versetzt, entsteht unter ständigem Rühren bei Temperaturen zwischen 80 und 140 °C der Schmelzkäse. Die Zugabe von Zutaten wie Nüsse, Schinken, Lachs oder Kräuter verfeinert den Schmelzkäse und es entstehen eigene Geschmacksrichtungen. Unter der Marke «Happy Cow» vertreibt das 1889 gegründete Unternehmen Woerle Schmelzkäsespezialitäten in verschiedensten Verpackungsformen und Geschmacksrichtungen sowie hochwertigen Naturkäse in mehr als 60 Länder. Rund 300 Mitarbeiter produzieren in modernen Anlagen mehr als 30 000 Tonnen Käseprodukte im Jahr.

3600 Stück pro Stunde.

Der Produzent verpackt die bekannten Schmelzkäseecken in Rundkartons mit einem Durchmesser von 110 mm und einer Höhe, die zwischen 20 und 50 mm variiert. Ein Etikett in Form einer Klebe­banderole verbindet Ober- und Unterteil über 360° fest miteinander. Unter dem Etikett befindet sich ein Faden, dessen Ende aus der Banderole hervorsteht, sodass sich die Verpackung vom Kunden schnell und einfach wieder öffnen lässt. Zur Kontrolle der Banderole setzt Woerle in vier Verpackungsanlagen die intelligenten Vision-Systeme ein. Nach dem Bekleben der Rundkartons mit der markenspezifischen Banderole nimmt das Vision-System diese genau in Augenschein. Im Unterschied zum menschlichen Auge geschieht dies lückenlos, ohne Ermüdungserscheinungen und mit einer Taktzeit von unter einer Sekunde. Bis zu 3600 qualitätsgeprüfte Verpackungen verlassen so pro Stunde eine der von den Reliste-Bildverarbeitungsexperten optimierte Anlagen.

Volle 360° im Blick.

Zu den Prüfkriterien zählen das Vorhandensein des Barcodes, dessen Inhaltskontrolle sowie die Inspektion des Spalts zwischen Etikett und Verpackungsrand. Hinzu kommt die Prüfung von bis zu drei unterschiedlichen Mustern, wie beispielsweise Markenlogos, auf Vorhandensein und Qualität. Der Lesevorgang erfolgt durch Drehen der Rundschachtel vor der In-Sight-Zeilenkamera um mindestens 360°. Dadurch macht sie ein Bild vom gesamten Umfang der Verpackung. Da sich das Bildverarbeitungsprogramm mit den zu prüfenden Parametern direkt auf der Kamera befindet, lassen sich Korrektheit, Position und Vollständigkeit des Etiketts besonders schnell und unabhängig vom zentralen PC prüfen. So arbeiten die Anlagen bei Wartungsarbeiten oder System­umstellungen am Rechner problemlos weiter.

Fehlerhafte Verpackungen schleust das System unmittelbar nach der Banderolenkontrolle aus dem Prozess aus und stellt diese für die manuelle Nachbearbeitung bereit. Dank ihrer grossen Leistungsfähigkeit kann das Vision-System bis zu 70 verschiedene Banderolen einlernen. Die Visualisierung erfolgt für alle Verpackungsanlagen auf einem zentralen Rechner, der Fehlerbilder inklusive Ergebnisgrafiken automatisch speichert.

Visuelle Intelligenz für die Industrie.

Als hochwertige, intelligente Zeilen­kamera eignet sich die In-Sight 5604 Line Scan ideal zum Prüfen von längeren Objekten und Endlosmaterialien sowie zur Inspektion runder Körper. Sie bietet den Vorteil schneller, hoch aufgelöster Aufnahmen, die frei von perspektivischen Verzerrungen sind. Seine hohe Leistungsdichte verdankt das intelligente Vision-System der 1K-Hochgeschwindigkeits-Zeilenabtastung. Darüber hinaus zeichnet sich das System durch standardisierte industrietaugliche Merkmale aus. Es verfügt über ein robustes spritzgegossenes Aluminium- und Edelstahlgehäuse, das auch hohen Vibrationsbelastungen gegenüber unempfindlich ist, dichte M12-Anschlüsse und Schutzabdeckungen für Objektive der Schutzart IP 67 zum Schutz vor Staub und Feuchtigkeit. Dies macht das System belastungsfähig und schmutzresistent, sodass es sich besonders gut für den Einsatz in der Lebensmittelproduktion und Lebensmittelverarbeitung eignet.



Weitere Informationen:
COGNEX Germany




Bis zu 3600 Rundkartons verlassen pro Stunde eine der vier Produktionsanlagen


Das Vision-System behält alles im Blick