Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 09/2014, 09.09.2014

Förder- und Dosiersystem

In der Regel werden Pulver oftmals zuerst in Pufferbehälter gefördert und danach mit üblichen Dosiergeräten wie Schleusen oder Schnecken dosiert. Beim PTS-Dosivalve-Kombisystem dient der Körper selbst als Pufferbehälter. Das System hat der Hersteller speziell konzipiert, um auch nicht flies­sende Produkte, die zu Brücken oder Verfestigung neigen, präzise dosieren zu können. Ein pneumatisch angetriebener Kolben steuert den Pulverdurchlass im Kombisystem. Geschwindigkeit, Präzision und Dosiergewicht lassen sich dabei individuell konfigurieren. Das System steht in verschiedenen Grössen zur Verfügung und bietet eine kostengünstige, leicht integrierbare Variante zu herkömmlichen Dosierorganen. Zu den Hauptvorteilen zählen präzises Dosieren, geschlossene, automatisierte Handhabung. Das Kombisystem ist platzsparend und flexibel einsetzbar sowie einfach zu reinigen.


Dietrich Engineering Consultants sa 1024 Ecublens VD
Tel. 021 694 20 40
Fax 021 694 20 59
info@dec-group.ch
www.dec-group.net