Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
12.12.2014

Innovative Verpackungsbranche

Die Kantone St. Gallen, Thurgau und Schaffhausen lancieren ein gemeinsames Innovationsnetzwerk für die Verpackungsbranche. Mit gezielten Aktivitäten wollen die Kantone die Innovationskraft der regionalen Verpackungsunternehmen stärken. Die erste Veranstaltung findet am 10. Februar 2015 in Bischofszell statt.

Aufgrund neuer Techniken und sich ändernden Kundenwünsche befindet sich die Verpackungsbranche in einem steten Wandel. Deshalb zählt die Innovationskraft zu den bedeutendsten Wettbewerbsfaktoren eines Verpackungsunternehmens. Erfolg hat, wer regelmässig neue Produkte und Verfahren auf den Markt bringt und sich damit von der Konkurrenz abhebt. Dazu muss sich eine Firma ständig mit den neuen technischen Gegebenheiten auseinandersetzen und Markttrends beobachten. Doch vor allem für KMU stellt dies aufgrund des hohen Aufwandes eine besondere Herausforderung dar.
Unterstützung für regionale Verpackungsbranche. Eine optimale Vernetzung kann KMU helfen, Innovationschancen frühzeitig zu erkennen. Davon sind die Kantone St. Gallen, Thurgau und Schaffhausen überzeugt. Die drei Kantone verfügen über einen zusammenhängenden Verpackungscluster, der von grosser volkswirtschaftlicher Bedeutung für die Region ist. Um diesen zu unterstützen, haben die Verantwortlichen im Jahr 2014 das gemeinsame Projekt INNO-PACK.NET lanciert. Die Projektleitung hat das IPI International Packaging Institute in Schaffhausen im Auftrag übernommen.
Erste Veranstaltung im Februar 2015. Das Angebot von INNO-PACK.NET umfasst Veranstaltungen, Arbeitsgruppen sowie Projekt- und Technologievermittlung. An verschiedenen Netzwerkveranstaltungen behandeln Experten fachspezifische Innovationsthemen. Impulsreferate und anschliessende Workshops bilden die Ausgangslage zur Erarbeitung von Projekten oder bilden die Ausgangslage für Projektideen. Die erste dieser Veranstaltungen findet am 10. Februar 2015 bei der Bischofszell Nahrungsmittel AG statt. Vertreter von Bosch Packaging sowie des Fraunhofer-Institut für Verfahrenstechnik und Verpackung IVV stellen Trends und neue Technologien in Verpackungsmaschinen und -materialien vor. Ausserdem zeigen die Fachleute am Beispiel der Greiner Packaging AG, wie ein KMU Innovationsprozesse aktiv lebt und daraus entstehende Projekte erfolgreich umsetzbar sind. In Arbeitsgruppen behandeln die Teilnehmenden aktuelle Themen, spezifische Problemstellungen und Projektideen, die möglicherweise aus Veranstaltungen hervorgegangen sind. INNO-PACK.NET steht dabei beratend und moderierend zur Seite und vermittelt mögliche Partnern und Experten aus Industrie und Hochschulen. Es unterstützt beim Projekt-Enabling und fungiert als Anlaufstelle für konkrete Fragen zu Technologien und Technologievermittlung für Unternehmen.