Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2015, 05.11.2015

Viele Fleisch am Knochen

Mitte November ist Basel Treffpunkt für Fachleute aus der Fleischwirtschaft und der Lebensmittelproduktion. Die Fachmessen Mefa und Igeho präsentieren Trends und Innovationen rund um Fleisch.

Bilder: MESSE BASEL

Die Fachmesse für Fleischwirtschaft und Lebensmittelproduktion Mefa, findet vom 21. bis 25. November 2015 in der Messe Basel statt. Die Mefa ist ein wichtigter Branchentreffpunkt der Fleischwirtschaft in der Schweiz. Erstmals öffnet sich die Mefa der Lebensmittelbranche und ihren Zulieferern und widerspiegelt, was im Alltag bereits Realität ist: die Vernetzung von Fleischwirtschaft und Lebensmittelproduktion. Aus Deutschland nutzen acht Aussteller die Chance, sich als kompetenter Anbieter in einem professionellen Umfeld zu profilieren.

Metzger, Gastronomen und Fleischgourmets bekommen an der Mefa die Filetstücke der Branche präsentiert: Über 70 Aussteller mit ihren Produkten und Lösungen à la carte, Innovationen, Ideen und Trends à discretion und – als Supplement – viele Attraktionen.

Das Herzstück der Mefa.

Im Metzgerstübli trifft sich die Branche zum geselligen Beisammensein bis spät nach Messeschluss. Unter der Führung der Branchenkenner André Zimmerli und Heinz Stöcklin will der Veranstalter an die legendären Zeiten anknüpfen. «Metzger für Metzger» lautet das Motto. Auf den Tisch kommen wie früher knusprig gebratene Kalbsbrust, Kutteln mit frischem Baguette, Ochsenmaul mit Kartoffelsalat und frische Flammkuchen. Und zum Trinken gibt es ein kühles Bier oder feinen Wein. Im Metzgerstübli finden zudem die Prämierungen aller Meisterschaften statt. Besucher wie Aussteller machen im Metzgerstübli Pause, knüpfen Kontakte und lassen den Messetag in stimmungsvoller Atmosphäre bei Livemusik ausklingen.

Qualitätswettbewerb der Schweizer Fleischbranche.

Der Schweizer Fleisch-Fachverband (SFF) bildet inmitten des Lebensmittelsektors die zentrale Schaltstelle für die gesamte fleischverarbeitende Branche in der Schweiz. An der Mefa führt er den beliebten Qualitätswettbewerb für Fleisch- und Wurstwaren durch. Die rund 500 prämierten Fleisch-erzeugnisse werden an der Mefa auf der grössten Fleischtheke der Schweiz präsentiert.

In einem aufwendigen Bewertungsverfahren prüfen ausgewiesene Fachleute die Fleischprodukte im Zeitraum von einem Jahr anonym. Die Testreihe erstreckt sich auf die sieben Kategorien «Brühwürste», «Rohwürste», «Kochwürste», «Rohpökelwaren», «Kochpökelwaren», «Feinkostprodukte» sowie «verschiedene Produkte». Die Jury setzt sich bei den einzelnen Prüfungen aus zwei Fachexperten sowie einer neutralen Person zusammen. Die Bewertung der eingereichten Fleischprodukte erfolgt nach den Kriterien Aussehen, Schnittbild, Geruch, Geschmack und Verarbeitung. Sämtliche Juryentscheide beurteilt zusätzlich ein Expertenteam, denn es ist nicht Wurst, wer gewinnt. Die Sieger erhalten das «Qualitätssiegel der Branche» und werden mit Gold, Silber oder Bronzemedaillen und Urkunden geehrt.

Die Elite von morgen.

Wer zur Schweizer Meisterschaft eingeladen ist, kann stolz auf sich sein. Denn nur die besten Lehrabgänger der Fleischfachleute und Detailhandelsfachleute Branche Fleischwirtschaft können an der Schweizer Meisterschaft teilnehmen. Die talentierten jungen Profis können sich an der Mefa im Wettkampf messen und um den Meistertitel kämpfen.

Talente der Fleischwirtschaft an der Plattenlege-Meisterschaft.

An der Schweizer Meisterschaft im Fleischplattenlegen, am 21. und 22. November 2015, können Metzger, Verkäufer und Laien ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Ausgezeichnet werden die besten Einzelresultate, der beste Betrieb und die beste Schule.

Schweizer Fleischfachtagung.

Am Dienstag, 24. November, vormittags, findet die renommierte Fleischfachtagung im Kongress Center Basel statt. Im Brennpunkt steht das Thema «Fleisch und Nachhaltigkeit». Die heissen Diskussionen moderiert Urs Gredig.

Willkommen im «Mego-Dörfli».

Die Mego, die Schweizerische Einkaufsgenossenschaft des Metzgereigewerbes, versteht sich als Bindeglied zwischen Produzenten, Händlern und Kunden. Sie präsentiert sich an der Messe mit einem 400 Quadratmeter grossen Gemeinschaftsstand. Besucher erkennen hier den Mehrwert der Metzgercenter, entdecken spannende Lieferanten und profitieren vom vielfältigen Angebot an Produkten.

Igeho 2015.

Parallel zur Mefa findet in der Messe Basel die Igeho, die internationale Fachmesse für Hotellerie, Gastronomie und Ausser-Haus-Konsum, statt. Auf einer Fläche von 68 000 Quadratmetern präsentieren sich rund 700 Aussteller aus 12 Ländern. Nebst dem repräsentativen Komplettangebot für Hotellerie, Gastronomie, Take-away und Care, ist das ultimative Highlight der Jubiläumsausgabe der Igeho Campus, die neue Veranstaltungs- und Kontaktplattform. Der Eintritt ist für beide Messen gültig.


Weitere Informationen:
Messe Basel
Mefa und Igeho
www.mefa.ch / www.igeho.ch





Besucher können sich auf der Mefa über Trends und
technische Innovationen informiere


Die Fleisch- und Wursttheke der Mefa gibt einen umfassenden Überblick traditioneller und neuer Produkte


MESSE IM ÜBERBLICK

Ort: Messe Basel, Halle 1
Veranstalter:
MCH Messe Schweiz (Basel) AG
Öffnungszeiten und
Messedauer der Mefa:
Samstag, 21., bis Mittwoch,å
25. November 2015
Samstag bis Dienstag 9 – 18 Uhr
Mittwoch 9 – 17 Uhr
Ticketkategorien und Preise:
Tageskarte CHF 70.-
Profiticket CHF 25.- für Mitglieder
der Hotel & Gastro Union,
hotelleriesuisse und GastroSuisse