Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 04/2015, 06.04.2015

Schutzklasse IP69 K bescheinigt Resistenz gegen Wasser und Staub

Die Etikettenspender der neuen Generation LD sind wahlweise für den Einsatz unter strengen Hygieneanforderungen oder für den Betrieb im Graubereich erhältlich. Eine unabhängige Prüf- und Zertifizierungsstelle hat den Modellen in Hygieneausführung nun die Zugehörigkeit zur Schutzklasse IP69 K bescheinigt. Während für Etikettenspender LD 100 im Graubereich die Schutzklasse IP54 ausreicht (5: Schutz gegen Eindringen von Staub in schädigender Menge, 4: Schutz gegen Spritzwasser), genügen die Geräte in Hygieneausführung den Anforderungen der Schutzklasse IP69 K. Die Klassifizierung Schutzklasse IP69 K bestätigt, dass die Etikettenspender staubdicht sind (Kennziffer 6), dass auch bei Hochdruck- oder Dampfstrahlreinigung kein Wasser in ihr Inneres eindringen kann (Kennziffer 9) und dass sie Wassertemperaturen bis 80 °C standhalten (Zusatzzeichen  K). Dank dieser Eigenschaften überstehen sie ohne Schaden die Hochdruckreinigungen mit heissem Wasser, denen Verpackungs- und Etikettiersysteme in der Lebensmittelbranche regelmässig ausgesetzt sind, damit sie die strengen Hygienevorschriften dieser Branche erfüllen. Das empfindliche Antriebssystem der Etikettenspender ist durch ein abgeschlossenes Gehäuse mit einem leistungsfähigen Dichtungssystem geschützt. Einer möglichen Überhitzung des Elek­tromotors und der Elektronik haben die Entwickler mit einem innovativen System zur Wärme­ableitung vorgebeugt. Der modulare Aufbau der Etikettenspender LD 100 und LD 200 erlaubt die Anpassung an Anforderungen aller Branchen. Diese hohe Flexibilität erleichtert es Anwendern, eine wirtschaftliche Lösung für ihre individuellen Anforderungen zu finden.


Multivac Export AG
6331 Hünenberg
Tel. 041 785 65 65
Fax 041 785 65 10
meag@multivac.ch
www.multivac.ch