Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
05.10.2015

«Lebensmittel – Sie tragen die Verantwortung»

Am 14. Oktober diesen Jahres findet zum 2. Mal das SGLWT/LT-Seminar «Lebensmittel – Sie tragen die Verantwortung» statt. Die Veranstaltung richtet sich an angehende Fach- und Führungskräfte der Lebensmittelbranche und findet an der Berner Fachhochschule, Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften, HAFL in Zollikofen statt.

Programm:
Ab 13.15 Uhr: Registrierung der Teilnehmenden mit Kaffee und Guetzli.
14.00 Uhr: Begrüssung. Markus Henggeler, Präsident SGLWT.

14.10 Uhr: Grundlagen für Warenrückzüge: Wie viel Risiko braucht es? Ein Praxisbericht über verantwortungsvolle Entscheidungen im Qualitätswesen. Dr. Reto Battaglia, battaglia food safety systems gmbh.

14.40 Uhr: Globale Verantwortung und Risikoanalyse. Das Referat definiert die verantwortliche Person, deren Aufgaben und Qualifikationen sowie die Bestandteile und Grundzüge einer Risikoanalyse. Dr. Urs Klemm, Lebensmittelchemiker.

15.10 Uhr: Ereignismanagement bei Produktsicherheitsfällen. Darstellung des Prozesses zur Problembearbeitung von der Vorbereitung bis zum Abschluss anhand von Praxisbeispielen. Silvio Raggini, Qualitätscenter Coop.

15.40 Uhr: Pause.

16.10 Uhr: Wenns schief läuft im Betrieb: Wer trägt die Verantwortung? Die Präsentation befasst sich mit der Verpflichtung zur Selbstkontrolle und den Pflichten der Akteure im Lebensmittelbereich. Weiter wirft der Referent einen Blick in die Zukunft und legt dar, was Sie unter dem neuen Recht erwartet. Adrian Kunz, BAG.

16.40 Uhr: Mitarbeiter zu Mitverantwortlichen machen und Verantwortung delegieren. Die Praxisbeispiele zeigen die Sicht des Betriebsleiters und seine Möglichkeiten, Verantwortung stufengerecht zu delegieren und die Umsetzung zu kontrollieren. Markus Henggeler, Business Unit Leiter Univar.

Ab 17.10 Uhr: Gemeinsamer Stehimbiss mit der Gelegenheit zur Diskussion mit den Referenten.

Datum: 14. Oktober 2015
Veranstaltungsort: HAFL, Zollikofen
Nähere Angaben zum Seminarraum erhalten die Teilnehmer mit der schriftlichen Bestätigung, die nach Anmeldeschluss verschickt wird.