Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
27.07.2015

Die Zukunft der Agro Food Branche

Dieses Mal stehen die Agro-Food Wertschöpfungskette und zukünftige Entwicklungen im Zentrum der Veranstaltung. Nationale und internationale Referenten berichten zu neuen aktuellen Entwicklungen und Trends. So wagt zum Beispiel der schweizer Zukunftsforscher Hannes Rohner einen Blick in die Zukunft aus einer anderen Perspektive als Trends es leisten. Stabile Indikatoren und Kriterien der künftigen Nachfrage auf Basis von Werten und Tiefenbefragungen stehen dabei im Zentrum. Die im Auftrag des BLW durchgeführte Foresightstudie befasst sich mit den Herausforderungen und der Forschung für ein nachhaltiges Schweizer Ernährungssystem. Beide Sichten in die Zukunft ergeben wegweisende Signale für künftige Entwicklungen. Unabhängig davon forschen weltweit Labore intensiv an vielen Fragestellungen. Der Swiss Food Tech Day präsentiert ausgewählte Themen:
Der steigende Bedarf an Proteinen stellt eine grosse Herausforderung dar. Neue Konzepte sind gefragt. An der Veranstaltung greift ein Konzept dieses Thema auf: «Werden wir in Zukunft, Fleisch im Labor züchten?»
Ein grosser Trend ist individualisierte oder personalisierte Nahrung. Hierzu zählen nicht nur Optik und Ästhetik sondern auch funktionelle Eigenschaften – «Was kann die 3D Drucktechnik uns hier bieten? Ist es mehr als nur ein Hype?»
Technologien, die Experten in jüngster Zeit entwickelten, erfahren immer weitere Anwendungsfelder – Wie lassen sich solch neue und schon erprobte Techniken wie zum Beispiel gepulste elektrische Felder nutzen? Welche Chancen bekommen wir damit schon heute geboten?
Woran wird an anderen Orten gearbeitet und gedacht? Das Silicon Valley als die neue Ideenschmiede im Bereich Lebensmittel steht hier im Zentrum des Beitrags «Welche Themen treibt das Silicon Valley im Bereich Food um?»
Der Swiss Food Tech Day ist die Gelegenheit, um sich mit Fragen der Innovation und Zukunft entlang der Agro Food Kette auseinander zusetzen und sich auszutauschen.

Weitere Informationen:
www.swissfoodresearch.ch

Anmeldung:
www.swissfoodresearch.ch/veranstaltungen-2/veranstaltung-anmeldung