Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
12.01.2015

Emmi baut ihre Position in Kanada aus

Emmi kauft 100 Prozent der Geschäftsanteile am Käsegeschäft von J.L. Freeman mit Sitz in Boucherville, Kanada. Das Unternehmen gehört zu Kanadas führenden Importeuren von Spezialitätenkäse, primär aus der Schweiz. Damit baut Emmi ihre Position in Nordamerika aus und sichert sich den Marktzugang für Exporte aus der Schweiz.

In den letzten Monaten hat Emmi ihre Strategie in Nordamerika geschärft. Unter anderem werden die Ressourcen stärker zur Festigung der Position im Spezialitätenkäsegeschäft eingesetzt Die Übernahme von 100 Prozent der Geschäftsanteile am Käsegeschäft der in Boucherville, Kanada, ansässigen J.L. Freeman Limited Partnership Cheese Import and Distribution Operation (nachfolgend J.L. Freeman) ist ein weiterer Schritt in die angestrebte Richtung.
Emmi schafft mit dieser Transaktion ein zusätzliches wichtiges Standbein in Nordamerika, das die starke Position in den USA und die bestehende Präsenz in Kanada erweitert. Das Unternehmen sichert sich mit dieser Akquisition den direkten Zugang zu einem interessanten Markt, verlängert die Wertschöpfungskette ihrer Spezialitätenkäseexporte nach Kanada und schafft Potenzial für den Export weiterer Produkte aus der Emmi Gruppe.
 
J.L. Freeman ist einer der führenden Käseimporteure Kanadas. Mehr als die Hälfte der Importe sind Käse aus der Schweiz – insbesondere Le Gruyère AOP, Emmentaler AOP, Fondue sowie verschiedene Spezialitäten. Weitere relevante Anteile machen Käse aus Italien und Frankreich aus. J.L. Freeman erzielt im Käsegeschäft einen Umsatz von gut CAD 38 Millionen (knapp CHF 35 Millionen) und beschäftigt 18 Mitarbeitende.
J.L. Freeman wird auch in Zukunft eigenständig und unter der Führung des heutigen Managements agieren.  Die Übernahme ist für das erste Quartal 2015 geplant und tritt in Kraft, sobald die notwendigen Bewilligungen von den kanadischen Behörden vorliegen.