Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2016, 01.11.2016

Neuer Name – neues Unternehmen

Der Anbieter für industrielle Mess- und Inspektionstechnik Sartorius wechselte 2015 zum japanischen Konzern Minebea. Jetzt hat das Unternehmen den Markenwechsel vollzogen und bietet seine Produkte und Lösungen fortan unter der neuen Marke Minebea an.

Autor: Inken Martens-Teuscher Marketing Communication

Bilder: Sartorius Mechatronics T&H GmbH

Sartorius Intec, Anbieter von industriellen Mess- und Inspektionstechnologien, bietet seine innovativen Produkte, Lösungen und Services ab sofort unter der neuen Marke Minebea Intec an. Der Markenwechsel ist der nächste logische Schritt, nachdem Sartorius Intec Anfang 2015 zum japanischen Konzern Minebea wechselte. Zu dessen Produktportfolio gehören insbesondere Plattformwaagen, Prozessbehälter- und Silowaagen sowie Kontrollwaagen und Geräte zur Fremdkörperdetektion für die Lebensmittelindustrie und andere Industriesegmente. «Wir haben den Markenwechsel als Gelegenheit für Optimierungen gut genutzt – vom starken Engagement im Bereich Forschung und Entwicklung über die Vergrösserung des Vertriebs- und Service-Fussabdrucks bis hin zu einem komplett neuen Markenimage und intuitivem Produktdesign», erklärt Peter Grimley, President Sales, Marketing & Service. «Das Leistungsversprechen ist klar: ‹We make daily life safer› ist gleicher- massen Anspruch an uns selbst und Versprechen an Kunden und Konsumenten auf der ganzen Welt. Der Firmenslogan ‹The true measure› hingegen unterstreicht unsere Positionierung als weltweit führender Produkt- und Lösungsanbieter sowie das Bestreben, starke Standards in allen Bereichen des Unternehmens zu setzen.»

Umfassendes Produktportfolio.

Als einer der global führenden Anbieter mit fast 70 Jahren Erfahrung ist das Unternehmen im Markt keine unbekannte Grösse. Minebea bietet ein umfassendes Portfolio an Produkten, Lösungen und Dienstleistungen insbesondere zur Steigerung der Zuverlässigkeit, Sicherheit und Effizienz von Produktions- und Verpackungslinien. Der Fokus liegt auf der Unterstützung von Herstellern der Lebensmittelindustrie bei der Prozessoptimierung, damit Produkte die Fertigung in der richtigen Qualität und frei von Kontaminationen verlassen. Die Basis hierfür schafft die «German Quality» der Produkte und Dienstleistungen in Kombination mit kontinuierlichen Investitionen in die Entwicklung führender Techniken. Die weltweite Präsenz des Unternehmens sorgt dabei für Nähe zum Kunden und begleitet diese durch den gesamten Lebenszyklus seiner Produkte und Lösungen: Ob Produktberatung oder Design-in-Support – von der Installation, Kalibrierung, Wartung oder Reparatur bis hin zu Maschinen-Upgrades, Modernisierungen und Anwenderschulungen.

Elektromechanische Komponenten.

Der Mutterkonzern Minebea ist ein globaler Hersteller elektromechanischer Präzisionskomponenten, der Produkte für verschiedene Branchen anbietet. Das Unternehmen wurde 1951 in Japan gegründet und beschäftigt heute circa 70 000 Mitarbeiter. Im letzten Geschäftsjahr hat der Nettoumsatz des japanischen Konzerns erstmalig die 600-Milliarden-Yen-Marke überschritten – umgerechnet rund 4,7 Milliarden Euro. Das Produktportfolio von Minebea umfasst Miniaturkugellager für Luxus-Armbanduhren genauso wie Gelenkstangenköpfe für die Flugzeugindustrie sowie elektronische Geräte.

Wägezellen und Industriewaagen gehören ebenso zum Sortiment wie Inspektionssysteme


Weitere Informationen:
Sartorius Mechatronics T&H GmbH
www.minebea.intec.com



Wägezellen und Industriewaagen gehören ebenso zum Sortiment wie Inspektionssysteme


Die Konzeptwaage verfügt über eine neue Technik, die viele Vorteile bringt