Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Branchenfokus: Ausgabe 03/2016, 08.03.2016

Messetrio geht wieder an den Start

Im April trifft sich beim Verpackungsevent 2016 das Who-is-Who der Verpackungswelt. Die Fachmessen «Empack», «Packaging Innovations» und «Label & Print» zeigen Besuchern Innovationen und Bewährtes rund um Verpackung und Identtechnik.

Bilder: Easafairs Switzerland GmbH

Am Zürcher Verpackungsevent 2016 trifft sich das Who-is-Who der Schweizer Verpackungswelt. Hier präsentieren Packaging-Experten aus unterschiedlichen Teilbranchen ihre Lösungsvorschläge für die Verpackungen der Zukunft. Der Veranstalter erwartet rund 4000 Fachbesucher zur 10. Jubiläumsausgabe der «Empack» vom 6. bis 7. April 2016 in Zürich. Spannende Panel-Diskussionen, Workshops und kostenlose Fachvorträge bieten die Gelegenheit, das Neuste über Trends, Anwendungen und Marktentwicklungen zu erfahren.

Drei auf einen Streich.

Der zentrale Schweizer Verpackungsevent mit den Einzelmessen «Empack», «Packaging Innovations» und «Label&Print» vermittelt einen Überblick zu neuen Entwicklungen und Trends in den Themenbereichen Verpackungstechnologie, Druckveredelung, Packaging-Lösungen, Design und Markenbildung, Print und graphische Industrie.

Für das Treffen der Verpackungsspezialisten 2016 verzeichnet Easyfairs bereits im Vorfeld eine grosse Resonanz mit einer hohen Re-Booking-Quote. «Wir verstehen dies als ein klares Signal, dass sich die Messe optimal etabliert hat und weiter wächst», sagt Easyfairs Event Director Martina Hofmann.

«Empack».

Auf der Leitmesse für Innovationen in der Verpackungstechnologie treffen Fachbesucher auf Key Player der Verpackungsszene und können mit Spezialisten Fragen aus ihrer betrieblichen Praxis diskutieren.

Zum 10. Jubiläum der «Empack» ist ein vielseitiges Eventprogramm mit vielen Gelegenheiten zu Dialog und Diskussion in Vorbereitung. Das Programm für die «learnShops» und den besonderen Bereich «Science meets Industry» hat der Veranstalter gemeinsam mit Fachorganisationen und Messepartnern gestaltet – zum Beispiel in Kooperation mit dem International Packaging Institute IPI. Als Messepartner mit an Bord ist auch der schweizerische Verband Werbetechnik+Print VWP, der rund 280 Mitglieder aus Werbetechnik, Siebdruck und Leuchtwerbung vertritt. Als weitere Messepartner sind der VLI – Verband Schweizer Verpackungs- und Logistikfachleute, das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI und ClimatePartner am Easyfairs-Verpackungsevent engagiert.

«Label & Print».

Neben der «Empack» zeigen Aussteller an der Leitmesse für Druck-, Kennzeichnungs- und Veredelungstechnologien zeitgemässe Lösungen für Print und graphische Industrie. Besucher schätzen den intensiven Austausch auf Fachebene mit Entscheidern über moderne Maschinen und Verfahren, neue Methoden und Techniken.

«Packaging Innovations».

Der Event für Verpackungslösungen, Design, POS und Markenbildung

befasst sich mit Innovationen und Ideen, mit denen Unternehmen am Markt punkten können. Je mehr am POS vergleichbare Produkte angeboten werden, desto wichtiger wird die Qualität der Verpackung. Und je stärker sich Information auf Bildschirme verlagert, umso mehr besinnt sich Print auf seine unbestreitbaren Qualitäten: Materialität, Haptik, Volumen, Schärfe, Farbraum. Besucher haben die Chance, raffiniert ausgestattete Verpackungslösungen in Zürich zu erleben.

«Packaging Art House».

Zum ersten Mal gibt es an der Messe das «Packaging Art House». Das Art-Konstrukt ist ein Highlight in der Designwelt. Als kreative Denkfabrik steht es im Mittelpunkt der Sonderfläche «Passion for Packaging-Plaza» in Halle 6.

Swiss Packaging Award.

An der «Packaging Innovations» präsentiert das Schweizerische Verpackungsinstitut SVI wieder innovative und zukunftsweisende Verpackungslösungen, die mit dem Swiss Packaging Award ausgezeichnet wurden. Künftig koordinieren der SVI und Easyfairs beide Anlässe: Innerhalb der nächsten zwei Jahre wird der Swiss Packaging Award neu auf eine Durchführung im Winter wechseln. Die Preisverleihung des Awards wird dann ab 2017 live auf der «Packaging Innovations» stattfinden. Philippe Dubois, Präsident des SVI erläutert dazu: «So können wir die Partnerschaft mit Easyfairs weiter stärken und unsere Synergien für den wichtigsten Branchenevent gemeinsam mit dem wichtigsten Wettbewerb der schweizerischen Verpackungswirtschaft bündeln. Die Eingliederung der Preisverleihung auf der «Packaging Innovations» ist somit ein logischer Schritt.»

Rahmenprogramm.

Wie immer können Fachbesucher an den «learnShops», Präsentationen und Kurzvorträge zu Themen und Aktualitäten aus der Verpackungsindustrie und themenverwandten Branchen, teilnehmen. Diese finden an beiden Messetagen statt und sind kostenlos. Eine Voranmeldung für die Teilnahme ist nicht notwendig.

«Science meets Industry»: «Science meets Industry» ist der Themenpark Wissenschaft und bringt Wissenschaftler und Forscher mit den Verpackungs-experten zusammen. Den Mittelpunkt des Themenparks bildet das Auditorium, in dem die Zuhörerschaft Studien und Forschungsergebnisse in Kurzpräsentationen vorgestellt bekommt. Die teilnehmenden Institutionen sind zudem um das Auditorium mit einem Stand vertreten.

Workshops: Praktische und interaktive Arbeitsseminare zu ausgewählten Themen aus der Verpackungswirtschaft. Diese finden an beiden Messetagen statt und eine Voranmeldung ist für die Teilnahme notwendig.




Weitere Informationen:
Easyfairs Switzerland
www.easyfairs.com/de/events_216/die-welt-der-verpackung-2016
SVI: Swiss Packaging Award
www.swisspackagingaward.ch



MESSE IM ÜBERBLICK

Datum: 6. bis 7. April 2016

Ort: MCH Messe Schweiz (Zürich) AG

Öffnungszeiten: 09:00 - 17:00 Uhr

Veranstalter: Easyfairs Switzerland GmbH

Hallenaufteilung: Empack: Halle 4

Packaging Innovations: Hallen 5 und 6

Label & Print: Halle 6

Preis: Ohne Einladungs-Code ist der Eintritt kostenpflichtig und beträgt CHF 30 (inklusive 8 Prozent MWST).