Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Branchenfokus: Ausgabe 03/2016, 08.03.2016

Power zum Trinken

Der Getränkemarkt ist derzeit von zwei Trends bestimmt: Getränke sollen zu 100 Prozent aus natürlichen Zutaten bestehen und ohne zugesetzten Zucker sein. Malzgetränke entsprechen beiden Trends.

Autor: Heike Thevis, Pressereferentin

Bilder: SIG Combibloc

Lebensmittelhersteller kommen im Bereich der Softdrinks und Milchgetränke derzeit an zwei Trends nicht vorbei: Die Getränke sollten weitgehend zu 100 Prozent aus natürlichen Zutaten sein und darüber hinaus keinen zugesetzten Zucker enthalten. Potenzial versprechen vor diesem Hintergrund Malzgetränke, denn die Produkte passen zu beiden Trends. Vor allem im Mittleren Osten, in Afrika und Südostasien stehen Malzgetränke hoch im Kurs. Malz lässt sich kreativ in den unterschiedlichen Produktrezepturen verarbeiten. Daher können Produzenten Malzgetränke breitgefächert positionieren. «Im Getränkebereich geben Lebensmittelhersteller Produkten verschiedener Segmente mit der Komponente Malz innovativen Mehrwert. Kombinationen von Milch und Malz sind ebenso denkbar wie Rezepturen aus Frucht und Malz oder Joghurt und Malz. Auch für das Crossing mit diversen natür- lichen Aromen sind Malzextrakte geeignet. Schokoladen- oder Kaffeearoma passen ebenso zu Malz wie auch die Kombination mit Früchten. Die Möglichkeiten für gesunde und leckere Getränkekreationen sind vielfältig und versprechen derzeit gute Aussichten auf Erfolg,» erklärt Kalayanee Poon-asawasombat, Head of Cluster Marketing Asia-Pacific South bei SIG Combibloc.

Anwendungsvielfalt.

«Malz ensteht, indem Hersteller Getreidekörner wie Gerste, Weizen, Roggen oder Dinkel in einem Mälzungsprozess keimen und trocknen. Für die Weiterverarbeitung in Lebensmitteln werden die Körner geschrotet oder gemahlen. Die weltweit bekannteste Anwendung von Malz in Lebensmitteln, ist die Verarbeitung zu alkoholischen Getränken – in erster Linie beim Bierbrauen. Auch bei der Herstellung von Whisky kommt Malz zur Verwendung. Malz wird zudem als Zutat in Brot und Gebäck, in Bonbons, alkoholfreiem Malzbier oder sogenanntem Nährbier eingesetzt.

Ein weiterer Klassiker ist die Verwendung von Malz in Frühstücksgetränken, die nicht nur Erwachsene, sondern gerne auch Kinder als koffeinfreie, süssliche Alternativen zu Kaffeeprodukten trinken. Markennamen wie Ovaltine (in manchen europäischen Ländern Ovomaltine) und Horlicks sind in diesem Zusammenhang bekannte Grössen, die sich in verschiedenen Regionen der Welt seit vielen Jahrzehnten mit Instantpulver für Malzgetränke einen Namen gemacht haben; aber auch als Ready-to-Drink-Produkte RTD sind diese Markengetränke erhältlich. In Vietnam beispielsweise bietet Friesland Campina Ovaltine-Getränke in aseptischen Kartonpackungen auf dem Markt an.

Stärkende Aufbauprodukte.

Ursprüng- lich handelte es sich bei diesen Malzgetränken um stärkende Aufbauprodukte für Kinder im Wachstum, aber auch für Kranke und ältere Menschen. Doch bald hatten auch Sportler die Produkte für sich entdeckt. Malzgetränke sind gute Energiespender, denn Malz enthält eine Fülle von Vitaminen, Mineralien, Stärke, Eiweiss und Spurenelementen. Die Nährstoffe in Malzgetränken nimmt der Körper schnell auf und verarbeitet sie rasch. Daher sind Malzgetränke, die naturbelassen einen nussig- süssen, leicht buttrigen Geschmack haben, ideale Energielieferanten bei geistiger und körperlicher Aktivität. Malzgetränke können zudem aufgrund der hochwertigen Eiweisse Stress mindern. Sie gelten als gesunde und schmackhafte Alternativen zu süssen und damit hochkalorischen Softdrinks.

Hohes Verkaufspotenzial.

Insbesondere moderne Kreationen von Malzgetränken haben Potenzial, sich gut zu verkaufen. Sie begeistern sowohl in Ländern, in denen Malzgetränke seit Langem beliebt sind: wie etwa in Teilen Asiens. Sie erobern derzeit aber auch Länder, in denen Malz weitgehend ein Newcomer ist – wie etwa im Mittleren Osten und Afrika. In Nigeria beispielsweise etablieren sie sich als beliebte Durstlöscher. Viele Verbraucher im Mittleren Osten und Afrika verzichten aus religiösen Gründen auf Alkohol, mögen aber den Geschmack von würzigem Bier. Daher ist die Geschmacksnote von Malz in diesen Regionen recht beliebt.

Innovation in Nigeria.

Hersteller passen Produktkonzepte und -innovationen häufig an die Geschmacksvorlieben der Menschen in bestimmten Regionen sowie der beabsichtigten Zielgruppe an. Mit dem «Hollandia Malt & Milk Drink» möchte beispielsweise CHI Ltd. als einer der grossen Produzenten von Fruchtsaftgetränken und flüssigen Molkereierzeugnissen, Nigerias aktive Kunden ansprechen, die ihren Energiehaushalt zwischen den Mahlzeiten mit natürlichen, wohlschmeckenden und vollwertigen Getränken auffrischen möchten. Das Getränk vereint energiereiches Malz und das Gute der Milch in einem trinkfertigen Malzmilch-Mischgetränk. Bisher musste der Konsument sein Malzgetränk selbst mit Milch anrühren, um diese kraftspendende Kombination geniessen zu können. Der «Hollandia Malt & Milk Drink» schliesst hier als trinkfertige Malzmilch-Mischung eine Marktlücke.

Natürlicher Powerdrink.

Und auch Vietnam entwickelt sich als Absatzmarkt für Malzgetränke beachtlich gut. NutiFood hat beispielsweise ein neues RTD-Malzgetränk für Kinder in die vietnamesischen Verkaufsregale gebracht. Dabei handelt es sich um einen natürlichen Powerdrink, der die gesunden Nährstoffe aus Milch und Getreide kombiniert und daher insbesondere für Kinder im Wachstum optimal geeignet ist. Kernzielgruppe für die Drinks sind Kinder zwischen vier und zwölf Jahren. Mit dieser Zielgruppe im Visier, sind auch die Packungsdesigns so gestaltet, dass sie Kinder ansprechen und gleichermassen die positiven Eigenschaften des Produktes betonen.

Kinder im Fokus.

Ein weiteres neues Malzgetränk auf dem vietnamesischen Markt ist «Super SuSu». Der Kakao-Malzdrink ist für Kinder zwischen vier und zwölf Jahren gedacht, die beim Lernen neue Energie brauchen. Kalayanee Poon- asawasombat erklärt: «Bei der Ernährung darauf zu achten, gesunde und naturbelassene Lebensmittel zu sich zu nehmen, gehört zu den grossen Verbrauchertrends, die sich nicht nur in Asien, sondern auch auf internationaler Ebene feststellen lassen. Malzgetränke sind eine gesunde Alternative zu koffeinhaltigen und hochkalorischen Energydrinks. Wir rechnen damit, dass künftig eine Fülle weiterer Malzgetränke auf den Markt kommen wird, die explizit Powerstoffe aus der Natur umfasst.»



Weitere Informationen:
SIG International Services GmbH
www.sig.biz/sig-global/en/sig-global