Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Weiterbildung: Ausgabe 04/2016, 04.04.2016

Ernährungsindustrie trifft sich wieder in Genf

Wer mehr über innovative Inhaltsstoffe, neue Entwicklungen und wissenschaftliche Forschungen auf dem Gebiet der Nahrungsergänzung, Functional Food und Rohstoffe wissen will, der ist auf der pharmazeutischen Fachmesse Vitafoods Europe gut aufgehoben.

Vom 10. bis 12. Mai wird Genf wieder zum Treffpunkt der Ernährungsbranche. Die mittlerweile zum 20. Mal stattfindende Fachmesse Vitafoods Europe zeigt auf 40 000 m2 innovative Entwicklungen und Produktideen auf den Gebieten «Nutraceutical Ingredients» und Rohstoffe, Nahrungsergänzungsmittel, Functional Food, funktionelle Getränke und Vitamine. Die Messe ist auf vier separate Themenbereiche fokussiert: Zutaten und Rohmaterialien, fertige Produkte, Vertragsfertigung und Handelsmarken sowie Service und Ausrüstung. Auf diese Weise lassen sich spezifische Inhalte für jeden dieser Bereiche anbieten. Die Messe deckt so das gesamte Spektrum der parapharmazeutischen Industrie ab und integriert Finished Products Europe komplett unter dem Markendach der Vitafoods Europe.

Messeneuheiten.

Die Messe stellt beispielsweise in zwei spezifischen Bereichen neue Produkte vor: einer für Zutaten und der andere für fertige Produkte. Eine weitere Neuerung auf der diesjährigen Messe ist das Vitafoods LaunchPad, wo die Aussteller den Besuchern ihre neuen Produkte in Kurzpräsentationen vorstellen können. Wie viele weitere interessante Events werden auch die LaunchPad- Präsentationen im neuen Theater Vitafoods Centre Stage stattfinden.

Auch das Springboard wird viele Gelegenheiten bieten, sich über Neuig- keiten zu informieren. Dieses ist ein spezieller Bereich, in dem Besucher Start-ups und andere wegbereitende Unternehmen im Ernährungssektor kennenlernen können. Hier finden Interessierte Informationen über die neuen Zutaten, Produkte und Techniken, die Einblick in aktuelle und zukünftige Trends geben.

Gesundheitsbezogene Aussagen.

Eine einschneidende Veränderung in der Ernährungsindustrie in den vergangenen 20 Jahren war die Einführung neuer Vorschriften in Europa, die der parapharmazeutischen Industrie das Leben erschwerten. Die Vordringlichsten davon waren die Verordnung über nährwert- und gesundheitsbezogene Angaben von 2006 und die 1997 in Kraft getretene Verordnung über neuartige Lebensmittel.

Verordnungen sind in der Ernährungsindustrie unbestreitbar ein heisses Thema und die Fachmesse bietet verschiedene Gelegenheiten, sich über die neuen Entwicklungen zu informieren. Eine Attraktion wird dieses Jahr das, in Zusammenarbeit mit EAS Strategies eingerichtete, Regulatory Advice Centre sein, in dem Besucher die Implikationen globaler Vorschriften im Ernährungssektor im persönlichen Gespräch mit Experten erörtern können. Verordnungen und Vorschriften werden auch auf der Centre Stage eine wichtige Rolle spielen.


Weitere Inforamtionen:
Vitafoods, Palexpo Genf
www.vitafoods.eu.com



IN KÜRZE

Datum: 10. bis 12. Mai 2016
Ort: Palexpo Genf
Preise: Bei Vorregistrierung ist der 3-Tages-Pass gratis. Ohne Registrierung beträgt der Eintritt 130 EUR.
Eintrittspreise für die Konferenzen sind auf vitafoods.eu.com/pr-preview ersichtlich. Dort können Besucher auch die Eintrittskarten bestellen.