Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Anlagen- und Apparatebau: Ausgabe 06/2016, 13.06.2016

Praxisinnovationen in der Fördertechnik

Das Sortiment der Fördertechnikspezialisten umfasst nicht nur Muldenförderbänder für die Lebensmittel- und chemische Industrie, sondern auch Flachförderbänder, Senkrechtförderer, Förderbänder mit Negativ- und Positivknick, Modulbänder, Wellenkantenbänder, Becher-

elevatoren, Rollenbahnen bis hin zu Kettenschleppern sowie Gesamtanlagen. Als Vertriebspartner für die Vertretung des E-M-M-A-Fördersystems in der Schweiz, ist das Unternehmen für Konstruktion und Zusammenstellung der notwendigen Komponenten sowie die Produktion eigenverantwortlich. Das Baukastensystem ist ein modulares Stückguttransportsystem mit diversen Vorteilen. Eine räumliche, bewegliche Kette läuft verschleissarm in einem Aluminiumprofil auf Kunststoffführungen. Dieses Aluminiumprofil lässt sich bei Bedarf durch ein rostfreies Profil ersetzen. Mehrere Baubreiten und zahlreiche Komponenten erlauben eine grosse konstruktive Freiheit bei der Anpassung im Produktionsbetrieb. Verschiedene Antriebsstationen, Bögen, Gleitkurven, Stützen und Seitenführungen komplettieren das einfache aber solide Baukastensystem. Eine aktuelle Neuentwicklung sind verstellbare Seitenführungen, welche mittels Mausklick, verstellt werden können. Das Programm ruft intern die gewünschte, produktspezifische Spurbreite des Förderbandes ab und verstellt die Seitenführungen mit einem Linearmotor. Astrra-Aktoren bringen, dank der komfortablen, sicheren und erprobten Software, smarte Automation von morgen in die Produktion.



IBAG Fördertechnik AG
8181 Höri
Tel. 044 860 55 50
Fax 044 860 55 62
info@ibag.biz
www.ibag.biz