Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
30.11.2016

Auf dem Weg zum Endkonsumenten

An der ausserordentlichen Generalversammlung der Hochdorf Holding folgten die anwesenden 204 Aktionäre den Anträgen des Verwaltungsrates. Sie genehmigten die beantragte bedingte Kapitalerhöhung und die Erhöhung der Eintragungs- und Stimmrechtsbeschränkung von 5 Prozent auf 15 Prozent. Damit haben die Aktionäre den Weg zur Mehrheitsbeteiligung an der Pharmalys-Gruppe geebnet. Mit deutlicher Zustimmung haben die Mitglieder des Verwaltungsrats zudem Michiel de Ruiter in den Verwaltungsrat gewählt.

Autor: Christoph Hug

Josef Leu, Präsident des Verwaltungsrates der Hochdorf Holding, führte durch die Generalver-sammlung. Insgesamt nahmen daran 204 Aktionärinnen und Aktionäre mit total 745 411 Aktienstimmen teil (knapp 80 Prozent der Aktienstimmen).
Vor der ausserordentlichen Generalversammlung begründete Thomas Eisenring, CEO, die Transaktion und informierte über verschiedene Details zur Umsetzung der Mehrheitsbeteiligung an den Pharmalys Unternehmen. Dabei erläuterte Eisenring konsolidierte Bilanz- und Erfolgszahlen der Hochdorf-Gruppe zusammen mit der Pharmalys Laboratories. Der CEO wies weiter auf das grosse Synergiepotential hin und erwähnte einige das Risiko minimierende Aspekte. Marcel Gavillet, CFO, erläuterte Details zur Umsetzung der geplanten Kapitalerhöhung. Die Pflichtwandelanleihe soll zum 30.3.2017 liberiert werden.
Die bedingte Kapitalerhöhung wie auch die Erhöhung der Eintragungs- und Stimmrechtsbeschränkung von 5 Prozent auf 15 Prozent haben die Aktionärinnen und Aktionären grossmehrheitlich angenommen. Damit unterstützen sie den eingeschlagenen Weg der Hochdorf-Gruppe näher zum Endkonsumenten und die Mehrheitsbeteiligung an der Pharmalys Laboratories, an der Pharmalys Tunisia und an der gemeinsam neu zu gründenden Pharmalys Africa.