Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
29.08.2016

Neue Leiterin für die Abteilung Food Science & Management der Berner Fachhochschule

Nach Jahren des deutlichen Wachstums verstärkt die Abteilung Food Science & Management der Berner Fachhochschule ihre Führung: Ab 1. Januar 2017 wird Elisabeth Eugster, derzeit Forschungsbereichsleiterin «Tierische Lebensmittel» bei Agroscope, Abteilungsleiterin an der BFH-HAFL. Sie übernimmt diese Funktion von Stefan Bürki, der Studiengangleiter bleibt.

Bilder: zvg

Die Studierendenzahlen des Bachelorstudiengangs Food Science & Management (Lebensmitteltechnologie) an der Hochschule für Agrar-, Forst- und Lebensmittelwissenschaften HAFL der Berner Fachhochschule haben sich seit 2007 mehr als verdoppelt. Auch in der Forschung und bei den Dienstleistungen hat die Abteilung ihre Aktivitäten ausgebaut. Dazu kam eine neue Infrastruktur sowie 2016 ein schweizweit einzigartiger Masterstudiengang in Life Sciences – Food, Nutrition and Health.
Das anhaltende Wachstum machte es erforderlich, die Funktionen von Abteilungs- und Studiengangleitung zu trennen. Stefan Bürki, der bislang in Personalunion beide Stellen innehatte, bleibt Leiter des Bachelorstudiengangs Food Science & Management (Lebensmitteltechnologie). Neu übernimmt Elisabeth Eugster die Leitung der gleichnamigen Abteilung. Sie nimmt ihre Arbeit an der BFH-HAFL am 1. Januar 2017 auf.

Die promovierte Lebensmittelingenieurin ETHZ arbeitete nach ihrem Studium zunächst als Development Manager bei Lipton-Sais (Unilever), bevor sie 1995 Professorin für Milchwirtschaft an der damaligen Schweizerischen Hochschule für Landwirtschaft – heute BFH-HAFL – wurde. Seit 2003 ist sie als Forschungsgruppen- beziehungsweise Forschungsbereichsleiterin am Agroscope Institut für Lebensmittelwissenschaften ILM in Liebefeld tätig.
Ihr Forschungsschwerpunkt lag in der Entwicklung von Bakterienkulturen für die Herstellung von fermentierten Milch- und Fleischprodukten sowie in der Weiterentwicklung der Lebensmittelsicherheit und Qualitätsführerschaft von Schweizer Käse. Dabei stand die enge Verknüpfung von Forschung und Praxis immer im Vordergrund, weshalb sie ein grosses Netzwerk zu Verbänden, Organisationen, privaten Betrieben und Behörden besitzt. 2013 lancierte sie zudem das Agroscope-Forschungsprogramm «Mikrobielle Biodiversität».
Neben ihren Forschungs- und Managementtätigkeiten bei Agroscope hatte Elisabeth Eugster auch Unterrichtsmandate und betreute an Fachhochschulen Bachelor- und Masterarbeiten im Bereich Lebensmitteltechnologie. Für die ETHZ war sie zudem Korreferentin verschiedener Dissertationen.



Ab 1. Januar 2017 übernimmt Elisabeth Eugster die Leitung der Abteilung Food Science & Management der BFH-HAFL