Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 11/2017, 07.11.2017

Temperaturgeführte Logistik im Aufschwung

Tiefkühlprodukte erfreuen sich seit Jahren wachsender Beliebtheit und das nicht nur bei den Verbrauchern. Auch der Grosshandel und die Gastronomie zählen zu den Kunden. Damit die Ware einwandfrei ans Ziel kommt, ist die temperaturgeführte Logistik unerlässlich.

Autor: Peter Rupper Geschäftsführer SVKTL/ASLF

Bilder: Fotolia

Der Schweizer Querschnittsmarkt für Kühl- und Tiefkühllogistik umfasst im Jahr 2015 ein wertmässiges Volumen von 4710,9 Millionen Franken. Rund die Hälfte dieses Wertes sind auf die Supply Chains für Milch, Fisch, Fleisch, Obst und Gemüse zurückzuführen. Auf die selben Warengruppen sind 25 Prozent des schweizerischen Querschnittmarktes für Tiefkühllogistik zurückzuführen. Im Vergleich dazu verzeichnete in Deutschland der Tiefkühlmarkt 2016 erneut ein deutliches Mengenwachstum von 2,5 Prozent. Der Umsatz mit Tiefkühlprodukten erhöhte sich sogar um 3,6 Prozent. Ein Grund für dieses Wachstum, ist wohl die Suche der Verbraucher nach einfachen, schnellen und gesunden Lösungen in der tagtäglichen Ernährung und beim Kochen.

Tiefkühlprodukte sind beliebt. Erstmals kamen im Ausser-Haus-Markt (Grosshandel/Gastro) mengenmässig mehr TK-Produkte zum Einsatz als im Einzelhandel (Detailhandel). Die Gastronomie befindet sich insgesamt auf Wachstumskurs. Die Beliebtheit der tiefgekühlten Lebensmittel bei Profiverwendern basiert auf ihren zahlreichen Qualitätsvorteilen sowie der einfachen, arbeitszeitsparenden Zubereitung.

Trends in der Kühllogistik. Hier unterstützt der SVKTL, Schweizerischer Verband für Kühl- und Tiefkühllogistik, seine rund 30 Mitglieder. Zu diesen zählen Unternehmen aus Produktion, Lagerung, Konfektionierung, Kommissionierung und Verteilung temperaturgeführter Produkte. Die Mission des Verbands ist der Support ihrer Mitglieder in allen Belangen der temperaturgeführten Logistik, zur Steigerung von Effizienz und Wettbewerbsfähigkeit im Markt.

Neben Weiterbildungsveranstaltungen bietet der SVKTL ein eigenes Infoblatt, eine monatliche Belegungsübersicht für Kühl- und Tiefkühllager sowie diverse Hilfestellungen in Vertrags-, Hygiene- und Gesundheitsfragen, namentlich allgemeine Geschäftsbedingungen für Logistik und Lagerung temperaturgeführter Ware (AGB-SVKTL) wie Verfahrensanleitungen zur guten Hygienepraxis. Die Mitglieder arbeiten nach dem HACCP-Konzept und den Richtlinien des Codex Alimentarius.

Die Universität St. Gallen hat im Rahmen der Logistikmarktstudie 2016 mittels Expertenbefragungen folgende Trends in der temperaturgeführten Logistik ermittelt:

  • Die Automatisierung von Umschlagsaktivitäten wird ein grosser Zuwachs verzeichnen.
  • Energieeffizienz und ökologische Kühlmittel stehen im Kühl-/Tiefkühllagerhaus im Vordergrund.
  • Bei den Leistungsanforderungen stehen Zuverlässigkeit und Kostentransparenz an der Spitze.
  • Die Zentralisierung wird in der Distribution von Tiefkühlgütern weitervoranschreiten.
  • Die grösste Herausforderung der temperaturgeführten Logistik stellt die «letzte Meile» der Distribution dar.

Um den Trends und den daraus resultierenden Herausforderungen gewachsen zu sein, unterstützt der Verband seine Mitglieder in diesen Belangen tatkräftig, denn temperaturgeführte Logistik ist die Kernkompetenz des SVKTL.


Weitere Informationen:
Schweizerischer Verband für Kühl- und
Tiefkühllogistik
6300 Zug
Tel. 041 711 43 50
www.svktl.ch
info@svktl.ch