Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Verpacken: Ausgabe 04/2017, 04.04.2017

Packmittelindustrie zeigt ihre Neuheiten

Die Verpackungsindustrie ist von elementarer Bedeutung für sämtliche andere Branchen. Die internationale Fachmesse für die Packmittelindustrie Interpack 2017 ist daher der Treffpunkt für Experten, denn die Messe bildet die gesamte Wertschöpfungskette ab.

Bilder: Messe Düsseldorf, Constanze Tillmann

Die Fachmesse für die Packmittelindustrie Interpack 2017 ist eine der wichtigsten Veranstaltungen der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie. Daher erwartet der Veranstalter vom 4. bis 10. Mai 2017 wieder etwa 2700 Aussteller. Die Unternehmen kommen aus rund 60 Ländern nach Düsseldorf. Auch die parallel ausgerichtete Messe components, special trade fair by interpack, mit Angeboten der Zulieferindustrie für Verpackungstechnik ist voll belegt – trotz einer im Vergleich zur Premierenveranstaltung 2014 mehr als doppelt so grossen Fläche.

Sonderthema Industrie 4.0.

Die Messe ist eine in Bezug auf Umfang und Internationalität optimale Plattform für Unternehmen mit Produkten und Lösungen aus den Bereichen Verpackungstechnik und verwandte Prozesse sowie Packmittel beziehungsweise Packstoffe für die Segmente Nahrungsmittel, Getränke, Süss- und Backwaren, Pharma, Kosmetik, Non-Food Konsumgüter sowie Industriegüter.

Innovative Sonderthemen ergänzen das Angebot der Aussteller. Zur Interpack 2017 rückt das Thema Industrie 4.0, das der Veranstalter, in Kooperation mit dem Verband Deutscher Maschinen- und Anlagenbau e.V. (VDMA) realisiert, in den Fokus. Die Sonderschau zeigt als Technik-Lounge am VDMA-Stand Anwendungsbeispiele von Lösungen aus dem Bereich Verpackungsmaschinen respektive Prozesstechnik, die neue Möglichkeiten in den Anwendungsfeldern Sicherheit, Rückverfolgbarkeit, Kopier- beziehungsweise Plagiatsschutz und individualisierte Verpackungen bieten.

Innovationparc zum Thema Save Food.

Das Thema Save Food ist auch zur Interpack 2017 wieder präsent. Die Sonderschau «Innovationparc» zeigt Verpackungskonzepte und -lösungen, die Lebensmittelverluste und -verschwendung reduzieren helfen können – darunter auch die Sieger der Landeswettbewerbe des Save Food Packaging Awards der World Packaging Organisation (WPO). Diese kürte die Jury im Vorfeld der Interpack, die im Rahmen des World Star Awards an der Messe gegeneinander auftraten. In den Innovationparc ist ein Vortragsforum integriert, das Unternehmen für die Präsentation ihrer Lösungen und Konzepte nutzen können. Der Innovationparc findet analog zu 2014 wieder in einer hochwertigen Zeltkonstruktion zwischen den Hallen 2 und 3 statt.

Für den ersten Messetag ist ausserdem der dritte internationale Save Food Kongress unter Beteiligung der Partner Welternährungsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) und Umweltprogramm der Vereinten Nationen (UNEP) geplant.

Components nun zeitlich komplett parallel zur Interpack.

Das Konzept der «components, special trade fair by interpack», haben Verantwortliche nach der Premiere der Messe zur Interpack 2014 für 2017 deutlich überarbeitet. Besucher finden diese nun an zentraler Stelle innerhalb des Düsseldorfer Messegeländes in der rund 5000 Quadratmeter grossen temporären Leichtbauhalle 18. Diese liegt zwischen den Messehallen 10 und 16 und ergänzt das Angebot der Interpack über die gesamte Dauer der Messe.

Hundert Unternehmen der Zulieferindustrie, also solche mit Angeboten aus den Bereichen Antriebs-, Steuer- und Sensortechnik, Produkte zur industriellen Bildverarbeitung, Handhabungstechnik sowie von sonstigen (Maschinen-)Komponenten, stellen dort mit individuellem Standbau aus. Die Components ist allen Interpackbesuchern und -ausstellern frei zugänglich.


Weitere Informationen:
Interpack 2017
www.interpack.de
www.packaging-components.de




«Processing» und «Packaging» sind nur zwei Aspekte die im Fokus der Interpack stehen

MESSE IM ÜBERBLICK

Datum: 4. bis 10. Mai 2017
Veranstalter: Messe-Düsseldorf GmbH
Öffnungszeiten:
Täglich von 10.00 bis 18.00  Uhr
Eintrittspreise:
Online-Vorverkauf: 52,00 EUR
Tageskasse: 65,00 EUR
Drei-Tages-Karte (Onlinebuchung): 105,00 EUR,
Drei-Tages-Karte (Tageskasse): 130,00 EUR.
Alle Eintrittskarten und Ausstellerausweise der Interpack 2017 berechtigen zur kostenlosen An- und Abreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR), der sich auf Städte im Umland der Messe Düsseldorf erstreckt.