Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Anlagen- und Apparatebau: Ausgabe 05/2017, 04.05.2017

Edelstahlmotoren für die Lebensmittelindustrie

Die Bezeichnung Silver Line steht für kompakte Antriebe, die mit einem Gehäuse aus Edelstahl mit gerundeten Kanten ausgestattet sind. Dieses hygienegerechte Design «ohne Ecken und Kanten» verhindert die Ansammlung von Partikeln. Die Oberflächen werden feinstgedreht und teilweise sogar poliert – wodurch sich die Oberflächenrauigkeit gezielt reduzieren lässt. Somit erfüllen die Silver-Line-Lösungen besondere Anforderungen an Hygiene oder Korrosionsbeständigkeit in der Pharma- und Nahrungsmittelindustrie, wo sich die innovative Antriebsreihe von Groschopp inzwischen auch erfolgreich etabliert hat: Die speziellen Motoren sind dort unter anderem in Dosieranlagen, in Pumpensystemen und in der Fördertechnik im Einsatz. Durch die Verwendung von Edelstahl für die Motorgehäuse ergeben sich jedoch auch Herausforderungen: Der Werkstoff ist zwar korrosionsbeständig, aber nur wenig wärmeleitfähig. Um die geforderte Leistung für die jeweilige Baugrösse zu erhalten, muss das Motorenkonzept sehr ausgereift sein. Als Basis für die verschiedenen Silver Line-Modelle setzt der Hersteller deshalb bewährte Typen ein. Für hochdynamische Positionieraufgaben sind die Servomotoren im Produktspektrum von Groschopp zuständig. Innerhalb der Silver- Line-Familie ist dies die Serie ESK mit integrierter Elektronik, die ihr volles Drehmoment bereits ab der Drehzahl Null zur Verfügung stellt. Das Gehäuse hat der Hersteller verjüngt, um Vorteile im Wärmeübergang zu schaffen. Je nach vorgesehenem Einsatzgebiet gibt es verschiedene Anschlussmöglichkeiten. Wenn eine dichte und druckfeste Verbindung nötig ist, empfiehlt sich die Verschraubung, durch die der Antrieb dann IP69 entspricht. Die ESK-Motoren sind standardmässig mit einem Resolver-Gebersystem ausgerüstet.


Omni Ray AG
8600 Dübendorf
Tel. 044 802 28 80
Fax 044 802 28 28
info@omniray.ch
www.omniray.ch