Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
05.01.2018

Coop-Gruppe steigert Umsatz

Der Umsatz der Coop-Gruppe stieg um 3,0 Prozent auf CHF 29,2 Milliarden. Die Gruppe gewann im Detailhandel erneut Marktanteile und übertraf den Vorjahresnettoerlös um 1,4 Prozent. Sehr erfreulich entwickelten sich Grosshandel und Produktion mit einem Zuwachs von 6,0 Prozent.

Der Nettoerlös im Detailhandel belief sich auf CHF 17,4 Milliarden. Die Coop-Supermärkte steigerten die Kundenfrequenz um gute 5,7 Prozent und übertrafen mit CHF 10,3 Milliarden Nettoerlös das Vorjahresniveau. Die Fachformate legten im Nettoerlös um 2,8 Prozent auf CHF 7,1 Milliarden zu. Im Bereich Heimelektronik baute die Detailhändlerin ihre Position als Marktleaderin mit über CHF 2,0 Milliarden Nettoerlös weiter aus.
Im Geschäftsbereich Grosshandel / Produktion stieg der Nettoerlös um 6,0 Prozent auf CHF 13,0 Milliarden. Die Transgourmet-Gruppe erwirtschaftete einen Nettoerlös von CHF 9,1 Milliarden. Transgourmet konnte damit um 6,0 Prozent zulegen und ihre Position als zweitgrösstes Unternehmen im europäischen Abhol- und Belieferungsgrosshandel weiter ausbauen.
Weiterhin auf Wachstumskurs ist der Online-Handel der Coop-Gruppe. Der Nettoerlös betrug CHF 1,7 Milliarden, was einem Wachstum von 18,8 Prozent entspricht. Im Detailhandel stieg der Nettoerlös im Online-Geschäft um 19,8 Prozent auf CHF 675 Millionen an. Der Online-Supermarkt Coop@home verzeichnete ein gutes Wachstum von 10,5 Prozent und erzielte einen Nettoerlös von CHF 142 Millionen. Auch die Online-Shops im Bereich Heimelektronik mit Microspot, Nettoshop, Fust und Interdiscount konnten ihren Erfolgskurs weiter fortführen und legten um 22,8 Prozent auf CHF 422 Millionen zu. Im Grosshandel wuchs der Nettoerlös im Online-Geschäft um 18,2 Prozent auf CHF 1,0 Milliarde.
Die Nachhaltigkeits-Eigenmarken und -Gütesiegel im Detailhandel entwickelten sich auch 2017 sehr erfreulich. Der Nachhaltigkeitsumsatz wuchs um 5,6 Prozent auf über CHF 3,7 Milliarden.