Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
25.09.2017

GEA übernimmt italienische Pavan Gruppe

Der Düsseldorfer Technikkonzern GEA hat die italienische Pavan Gruppe erworben. Das Unternehmen ist einer der führenden Anbieter für Extrusions- und Mahltechnologien zur Verarbeitung aller Sorten von trockenen und frischen Teigwaren, pelletierten Snackprodukten und Frühstücks-Cerealien.

Bilder: GEA Group

Die Gruppe hat ihren Hauptsitz in Galliera Veneta in der Nähe von Padua und hat an mehreren Produktionsstandorten in Italien und China rund 680 Mitarbeiter beschäftigt. Im Geschäftsjahr 2016 erzielte die Pavan Gruppe einen Umsatz von rund 155 Millionen EUR sowie ein EBITDA von fast 29 Millionen EUR. Etwa 40 Prozent ihres Umsatzes erwirtschaftete das Unternehmen in Europa, gefolgt von 27 Prozent in Amerika, 17 Prozent in Asien sowie 14 Prozent in Afrika und dem Nahen Osten. Bisher war die luxemburgische Alpha Group mehrheitlicher Eigentümer der Gruppe. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Über die Höhe des Kaufpreises vereinbarten die Beteiligen Stillschweigen. Der Unternehmenserwerb wird voraussichtlich noch im Laufe des Jahres 2017 abgeschlossen.
«Die Akquisition ist ein wichtiger Meilenstein in unserer erklärten Wachstumsstrategie, die Aktivitäten von GEA in der Nahrungsmittelverarbeitung in der Breite auszubauen. Mit ihrem Extrusions-Know-how bildet die Pavan Gruppe eine attraktive Plattform zur Ergänzung unseres Technologieportfolios. Sie passt daher in strategischer Hinsicht ausgezeichnet zu uns und wird positiv zur weiteren Entwicklung von GEA beitragen», erläutert Jürg Oleas, Vorstandsvorsitzender der GEA Group Aktiengesellschaft. «Unser Ziel ist es, auf die 70-jährige Erfahrung, die breite Produktpallette und die konsistenten Forschungs- und Entwicklungsinvestitionen der Pavan Gruppe aufzusetzen und das Geschäft, unter anderem auch geografisch, kontinuierlich weiterzuentwickeln. Unseren Kunden können wir damit künftig neue hochwertige und innovative Prozess- sowie Automationslösungen sowohl für Einzelinstallationen als auch komplette Turnkey-Anlagen anbieten. Organisatorisch werden wir die neue Aktivität in unsere Business Area Equipment integrieren und dort eine eigene Produktgruppe Pasta, Extrusion & Milling schaffen.»
«Im Verbund mit GEA und deren umfangreichem Vertriebs- und Servicenetzwerk können wir für unsere Lösungen den Zugang zu neuen Märkten auf der ganzen Welt erschliessen. Damit bietet GEA als weltweit etablierter Systemanbieter für die nahrungsmittelverarbeitende Industrie ideale Wachstumschancen», so Andrea Cavagnis, Vorstandsvorsitzender der Pavan S.p.A



Mit der Akquisition von Pavan will GEA ihre Wachstumsstrategie ausbauen.