Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
24.07.2017

Steigender Gewinn für Lindt & Sprüngli

Für die gesamte Schokoladenindustrie waren die Rahmenbedingungen im ersten Halbjahr 2017 schwierig. Stagnierende bis nur leicht wachsende Schokoladenmärkte, eine weitreichend verhaltene Konsumentenstimmung und Veränderungen in der Handelslandschaft stellen die Branche vor grosse Herausforderungen. Lindt & Sprüngli konnte trotz dieser Rahmenbedingungen Marktanteile in wichtigen Märkten zugewinnen und den Umsatz auf CHF 1,549 Milliarden steigern. Das entspricht einem organischen Wachstum von +3,6 Prozent. Die strategische Neuausrichtung von Russell Stover schreitet voran, benötigt aber mehr Zeit als das Unternehmen ursprünglich angenommen hat. Ohne Berücksichtigung von Russell Stover verzeichnet der Schokoladenspezialist für das erste Halbjahr ein Wachstum von +6,6 Prozent.
Die Lindt & Sprüngli Gruppe erwartet für das zweite Halbjahr 2017 eine Beschleunigung des Umsatzwachstums. Aufgrund der momentanen Entwicklung in Nordamerika gehen die Verantwortlichen jedoch davon aus, dass das Umsatzwachstum für das Gesamtjahr leicht unter dem des Vorjahrs ausfallen wird, kombiniert mit einer Erhöhung der Betriebsgewinnmarge. Die Geschäftsleitung der Lindt & Sprüngli Gruppe ist weiterhin zuversichtlich, innerhalb der Industrie immer noch weit überdurchschnittlich zu wachsen.



Im ersten Halbjahr beträgt der Reingewinn 76,3 Millionen Schweizer Franken. Das entspricht einer Steigerung von 5,7 Prozent.