Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 06/2018, 12.06.2018

Zur Analyse oszillierender Tropfen

Auf der Achema vom 11. bis 15. Juni präsentiert Krüss ein neu entwickeltes Messinstrument für die Grenzflächenrheologie, den Drop Shape Analyzer – DSA30R. Das Gerät erfasst die Änderung der Ober- oder Grenzflächenspannung (OFS/GFS) im Zuge der Deformation einer Phasengrenze. In der Praxis kommt es zu solchen Deformationen immer dann, wenn tensidhaltige, mehrphasige Stoffgemische wie Schäume oder Emulsionen hergestellt, verarbeitet oder befördert werden – mit unterschiedlichen Auswirkungen auf deren Stabilität. Das grundlegende Messprinzip des DSA30R, die Bildauswertung von an einer Nadel hängender bzw. aufsteigender Tropfen oder Gasblasen, ist eine schon länger von Krüss genutzte Messmethode für die GFS/OFS. Die wesentliche Leistung des neuen Instruments besteht darin, die Grenzfläche durch präzise Steuerung des Dosiervorschubs zyklisch und exakt sinusförmig zu verändern. Die GFS/OFS wird abhängig von der Oberflächenänderung gemessen und verläuft bei tensidhaltigen Proben ebenfalls sinusförmig.

Krüss GmbH, D-22453 Hamburg Tel. +49 40 514 401 30, Fax +49 40 514 401 98 info@kruss.de, www.kruss.de