Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 4/2019, 08.05.2019

Multivac setzt Wachstumskurs fort

Autor: pd

«Entgegen dem allgemeinen Markttrend entwickelt sich unser Geschäft weiterhin relativ gut», erklärte Hans-Joachim Boekstegers. «Wir verzeichnen eine positive Entwicklung in allen Geschäftsbereichen und unsere Produktionskapazitäten sind voll ausgelastet. Mit einem Umsatz von rund 1,1 Milliarden Euro konnte die Multivac-Unternehmensgruppe 2018 ein Umsatzwachstum von 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahr erzielen. Auch für das laufende Geschäftsjahr rechnen wir trotz zahlreicher Unwägbarkeiten mit einem Umsatzwachstum in der Größenordnung von zehn Prozent.»

Kreislaufwirtschaft für Kunststoff-Verpackungen

«In der aktuellen Debatte um Kunststoffverpackungen gehen einige wichtige Aspekte oft unter», erklärte Hans-Joachim Boekstegers. «So verlängern Kunststoffverpackungen die Haltbarkeit von Lebensmitteln wesentlich und sorgen tendenziell dafür, dass weniger Lebensmittel weggeworfen werden.» Zudem habe die Verpackungsindustrie bereits einen deutlichen Optimierungsprozess vollzogen und den Verbrauch an Kunststoffen zur Packungsherstellung deutlich reduziert.

Investitionen in die Zukunft

Der weitere Ausbau der Produktionskapazitäten habe auch zukünftig eine hohe Priorität. So wurde 2018 eine neue Produktionsstätte in Bulgarien in Betrieb genommen, die ein Fabrikgebäude für die Teileproduktion der Unternehmensgruppe sowie ein modernes Logistikzentrum, ein Trainingscenter und ein Verwaltungsgebäude umfasst. Am Standort Wolfertschwenden befindet sich aktuell ein neues Kompetenzzentrum für Slicer und Automatisierungslösungen im Bau, das 2020 fertiggestellt wird.



Hans-Joachim Boekstegers, CEO von Mulitvac, eröffnete 2018 auch das erste Multivac Processing and Packaging Forum in Wolfertschwenden. (Bild: Multivac)