Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 6/2019, 06.08.2019

Salmonellen-Warnung in Roquefort-Käse

Autor: pd

Im französischen Rohmilchweichkäse Roquefort AOP der Marke «SOCIÉTÉ» wurden Salmonellen nachgewiesen. Da eine Gesundheitsgefährdung nicht ausgeschlossen werden kann, empfiehlt das Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen, dieses Produkt nicht zu konsumieren. Der Schweizer Importeur Lactalis Suisse hat den betroffenen Artikel unverzüglich aus dem Verkauf genommen und einen Rückruf angeordnet. Bei einer internen Kontrolle des französischen Herstellers wurden im Käse Roquefort AOP «SOCIÉTÉ» Salmonellen nachgewiesen. Der Schweizer Importeur und das interkantonale Labor der Urkantone haben das BLV unverzüglich informiert.

Es handelt sich um folgendes Produkt:

Französischer Rohmilchweichkäse Roquefort AOP «SOCIÉTÉ»

Identitätskennzeichen: FR 12.203.018 CE

Verpackung à 200 g mit Verbrauchsdatum: 16.12.2019
Verpackung: ¼ Laib mit Verbrauchsdatum: 17.11.2019
Vertrieben in der Schweiz durch Lactalis
Verkauft bei: LRG Logistics SA, H& R GASTRO AG, SAVIVA AG

Betroffen sind Verkaufsstellen von Growa Markt; Demaurex & Cie S.A.; Prodega Markt.

Das BLV empfiehlt, das Produkt nicht zu konsumieren.

Salmonellen sind Bakterien (zoonotische Erreger), die bei Mensch und Tier Krankheits­symptome hervorrufen. Beim Menschen können 6 bis 72 Stunden nach dem Verzehr Fieber und Verdauungsbeschwerden wie Erbrechen, Durchfall und Bauchschmerzen auftreten. Personen, die dieses Produkt konsumiert haben, sind gebeten, bei Auftreten der genannten Symptome einen Arzt zu konsultieren.



Im französischen Rohmilchweichkäse Roquefort AOP der Marke «SOCIÉTÉ» wurden Salmonellen nachgewiesen. (Bild: zVg)