Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 9/2019, 26.08.2019

Detail-Konzept zu Agroscope verspätet sich

Autor: LID

Weil die Gespräche und Verhandlungen mit den Kantonen zu den Versuchsstationen mehr Zeit als geplant benötigen, fällt der Entscheid zu Umsetzungsplan und Detail-Konzept zur Standortstrategie Agroscope erst im 2. Quartal 2020.

Seit Anfang Jahr seien die Arbeiten zu Detailkonzept und Umsetzungsplan der Standortstrategie Agroscope im Gang, heisst es in einer Mitteilung des Bundesrats. Bundesrat Guy Parmelin erläuterte am 21. August 2019 den Agroscope-Mitarbeitenden den Stand der Arbeiten und informierte den Bundesrat.

Die internen Abklärungen seien auf Kurs, die Gespräche und Verhandlungen mit den Kantonen zu den Versuchsstationen brauchten etwas mehr Zeit als ursprünglich geplant, heisst es weiter. Entsprechend wird der Bundesrat spätestens im 2. Quartal 2020 zu Detailkonzept und Umsetzungsplan einen Entscheid fällen.

In Zukunft soll Agroscope aus einem zentralen Hauptstandort in Posieux, je einem regionalen Forschungszentrum in Changins und Reckenholz sowie aus dezentralen Versuchsstationen bestehen.



Der Umsetzungsplan verspätet sich. (Bild: Agroscope)