Eine Publikation der Swissprofessionalmedia AG
Ausgabe 9/2019, 26.08.2019

Schweiz: Weiterhin hohe Trinkwasserqualität

Autor: pd, Simon Gröflin

Zur Umsetzung eines Protokolls zur Reinheit des Trinkwassers führen die beiden Bundesämter BLV und BAFU alle drei Jahre eine landesweite Beurteilung gesundheitlicher Aspekte von Trinkwasser und Abwassersanierung durch. Erstmals seien die Resultate zur Trinkwasserqualität repräsentativ für das ganze Land, wie es in der Mitteilung des BLV heisst. Die Daten stammen aus zwanzig Kantonen und decken über 77 Prozent der Landesbevölkerung ab. Der letztjährige Bericht deckte demgegenüber nur 35 Prozent der Bevölkerung ab. 

Zu 99 Prozent reines Trinkwasser 

Der Bericht folgert unter anderem, dass wasserbedingte Infektionskrankheiten in der Schweiz selten auftreten. Weiter folgert die Untersuchung, dass die gesamte städtische und ländliche Bevölkerung der Schweiz Zugang zu sauberem Trinkwasser habe. Mindestens 99 Prozent des Abwassers werde gereinigt, die anschliessbaren Haushalte sind an eine zentrale Kläranlage oder ein dezentrales Reinigungssystem angeschlossen.

Der ganzen Bericht zur Sicherheit des Trink- und Duschwassers kann beim BLV eingesehen werden.



Schweizer Wasser weist weiterhin eine gute Gesundheitsqualität auf. (Bild: Pixabay)