chevron_left
chevron_right
News

Analytica mit guter Bilanz

Analytica mit guter Bilanz
Die virtuelle Analyitca kam laut Messe München zur richtigen Zeit.
Bild: Messe München

Die Analytica 2020 bilanziert positive Ergebnisse mit ihren fünf Tagen an virtuellen Messe- und Vortragsformaten. Rund 22'000 Teilnehmende (Unique Users) aus 152 Nationen registrierten sich für die rein virtuell durchgeführte Messe.

Insgesamt 268 Aussteller aus 24 Ländern präsentierten mehr als 700 Produkthighlights an der diesjährigen virtuellen Weltleitmesse für Labortechnik, Analytik und Biotechnologie. Rund 33'000 Teilnahmen verzeichnete die virtuelle Plattform an den 200 Aussteller-Webinaren, wie es in einer Mitteilung heisst, darunter auch 119 wissenschaftliche Vorträge der Analytica-Webkonferenz. 

Die 24-Stunden-Erreichbarkeit der digitalen Plattform habe sich demnach ausgezeichnet. Die Analytica 2020 verzeichnet laut eigenen Angaben den «höchsten internationalen Anteil in ihrer Geschichte». 50 Prozent der insgesamt 21'641 Unique Users kamen aus dem Ausland. Zu den Top-Ländern zählen Deutschland, die Schweiz, USA, Grossbritannien, Österreich und Indien.

Viele Besucher während der Nacht

Die Auswertung zeigte demnach laut der Mitteilung in den Morgenstunden mitteleuropäischer Zeit einen starken Teilnehmerzuspruch aus Asien, in den Abend- und Nachtstunden strömten viele Amerikaner auf die Plattform, heisst es weiter.   

«Uns ist es gelungen, der Branche eine optimale Plattform zu bieten, um sich bei den aktuell bestehenden Kontakt- und Reisebeschränkungen global 24 Stunden zu präsentieren», konstatiert Susanne Grödl, Projektleiterin der Analytica. Das Ziel, der in diesen Zeiten besonders bedeutsamen Labor-Branche zu mehr Sichtbarkeit zu verhelfen, habe man jedenfalls erreicht.

Die nächste Analytica findet aller Voraussicht nach vom 21. bis 24 Juni 2022 als Präsenzmesse auf dem Gelände der Messe München statt.