chevron_left
chevron_right
News

Ball veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht

Ball veröffentlicht Nachhaltigkeitsbericht
Ball will den ökologischen Fussabdruck von Getränkedosen in gängigen Formaten auch weiterhin reduzieren.
Bild: Ball

Alle zwei Jahre veröffentlicht die Ball Corporation einen Nachhaltigkeitsbericht. Nun ist die siebte Ausgabe erschienen. Der Report für 2018 und 2019 dokumentiert einige Meilensteine, die der Getränkedosenhersteller durch die Verbesserung des ökologischen Profils und der Nachhaltigkeit seiner Produkte und Aktivitäten erreicht hat.

Der aktuelle Nachhaltigkeitsbericht des Getränkedosenherstellers möchte aufzeigen, welche Rolle eine echte Kreislaufwirtschaft spielen kann. Ein solches System zielt laut Ball auf die Sammlung aller Verpackungen ab. Eine erweiterte Verantwortung von Herstellern sowie eine verbesserte Infrastruktur zur Sortierung seien dabei zentral.

Mit einer von Experten bewerteten neuem Ökobilanz (LCA) der gängigsten Getränkeverpackungsmaterialien sollen auch die eigenen Fortschritte auf dem Weg zur Kreislaufwirtschaft erfasst und das Kreislaufdenken in der Getränkeindustrie vorangebracht werden.

«Nachhaltigkeit ist eine Voraussetzung für unser wirtschaftliches Wachstum», sagt Kathleen Pitre, Chief Commercial and Sustainability Officer von Ball. «Angesichts der zunehmenden Abfallkrise erkennen sowohl unsere Kunden als auch die Verbraucher, dass wir dringend zu einer echten Kreislaufwirtschaft übergehen müssen», so Pitre.

Aufzeigen will der Bericht auch die Fortschritte des Unternehmens zu den vier Zielen der Vereinten Nationen für nachhaltige Entwicklung (SDGs), unter anderem zu den Kriterien ökologischer Konsum und nachhaltige Produktion, Massnahmen zum Klimaschutz, sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen sowie Partnerschaften zum Erreichen der Ziele.  

Den vollständigen Nachhaltigkeitsbericht (EN) finden Sie hier.