chevron_left
chevron_right

Compass Group setzt auf pflanzliche Ernährung

Veganuary ist eine Initiative, die Menschen dazu ermutigt, sich jeweils im Januar und wenn möglich auch den Rest des Jahres vegan zu ernähren.
Bild: Anna Pelzer on Unsplash

Die Compass Group (Schweiz) AG bietet zunehmend Gerichte mit rein pflanzlichen Zutaten an.

Die Compass Group (Schweiz) AG bietet zunehmend Gerichte mit rein pflanzlichen Zutaten an. Dabei werden tierische Proteine durch pflanzliche ersetzt. Das Catering-Unternehmen will Genuss mit Gesundheit und Nachhaltigkeit verbinden.

Pflanzliche Ernährung gewinne an Bedeutung, erklärt die Compass Group (Schweiz) AG in einer Mitteilung. Das Catering-Unternehmen baue daher sein Angebot an pflanzenzentrierten Gerichten aus. Kunden können wählen, ob ihr Gericht mit pflanzlichem oder mit tierischem Protein zubereitet wird. Der Genuss solle weiterhin an oberster Stelle stehen, schreibt die Compass Group.

«Wir verzichten nicht einfach auf Fleisch, sondern ersetzen die tierischen Proteine durch pflanzliche», wird Stephan Widmer, Head of Culinary Development bei der Compass Group (Schweiz) AG, in der Mitteilung zitiert. «Und das in einer Form, die dem Gast schmeckt und nachhaltig ist – CO2-Reduktion inklusive.»

Ihr Angebot richte sich an den Bedürfnissen von Vegetariern, Veganern und Flexitariern aus, erläutert die Compass Group in der Mitteilung weiter. Dabei weist das Catering-Unternehmen auch auf den Veganuary hin, der offenbar eine immer grössere Resonanz findet. Bei dieser Initiative werden Menschen dazu ermutigt, sich jeweils im Januar und wenn möglich auch den Rest des Jahres vegan zu ernähren.