chevron_left
chevron_right

Danone ist in DACH B Corp zertifiziert

Danone ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) vollständig B Corp zertifiziert.
Foto: Burda Food Agency

Danone hat den Prüfungsprozess der unabhängigen Non-Profit-Organisation B Lab in Deutschland, Österreich und der Schweiz erfolgreich abgeschlossen. Das B Corp-Zertifikat zählt zu den anspruchsvollsten weltweit. Unternehmen müssen strenge Sozial- und Umweltstandards erfüllen und sich alle drei Jahre erneut zertifizieren lassen.

Danone ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz (DACH) vollständig B Corp zertifiziert. Das hat Danone im Rahmen eines Pressegespräches auf der Internationalen Grünen Woche in Berlin bekannt gegeben. Mit der Zertifizierung für den Unternehmensbereich «frühkindliche und medizinische Ernährung» (Nutricia Milupa) sind nach der Marke Alpro (2018), der Produktkategorie «Waters» (Evian-Volvic | 2020) und der Milchfrischekategorie (2021) nun alle Geschäftsbereiche von Danone DACH zertifiziert. Bis 2025 plant Danone weltweit die B Corp-Zertifizierung aller Geschäftseinheiten zu erreichen.

Das B Corp-Zertifikat kommt von B Lab, einer 2006 gegründeten Non-Profit-Organisation, die mittlerweile über 6000 Unternehmen in mehr als 80 Ländern zertifiziert hat. Im Raum DACH sind es über 160 Unternehmen. Die Auszeichnung gilt als besonders umfassend und anspruchsvoll: In einem umfangreichen Prozess werden die Unternehmensstruktur sowie die gesamte soziale und ökologische Leistung entlang der vollständigen Wertschöpfungskette untersucht. Dahinter steckt der Grundgedanke von B Corp, dass Unternehmertum auch zur besonderen Verantwortung für Planet, Mensch und Zukunft verpflichtet. Ziel sollte es sein, nicht nur Gewinne für Gesellschafter und Aktionäre zu generieren, sondern auch einen gesellschaftlichen Mehrwert zu erzeugen. Unternehmen sollen dabei ökologisch nachhaltig agieren. Lediglich rund die Hälfte der Unternehmen, die sich um eine B Corp Zertifizierung bemühen, schliessen den Zertifizierungs-prozess erfolgreich ab.

Der Ansatz von B Corp stimmt mit dem Grundgedanken von Danone überein, wirtschaftlichen Erfolg mit sozialer und ökologischer Verantwortung zu verbinden. Bereits seit über 50 Jahren ist dieses Bekenntnis von Danone, auch «Double Projet» genannt, tief in jeglichem Handeln des in Frankreich gegründeten und ansässigen Lebensmittelherstellers verankert. «Mit der B Corp-Zertifizierung gehen wir den nächsten logischen Schritt und verpflichten uns dazu, die Auswirkungen unserer Entscheidungen auf alle Interessensgruppen zu berücksichtigen und in unsere Planung strategisch einzubeziehen», sagt Nadine Küster, Direktorin Recht, Nachhaltigkeit und Kommunikation bei Danone DACH. «Ich bin sehr stolz darauf, dass unser langjähriges und umfangreiches Engagement für nachhaltiges Wirtschaften, dieses herausragende Siegel erhält», ergänzt Nadine Küster. «Danone arbeitet beispielsweise mit der Deutschen UNESCO-Kommission für den Gewässerschutz zusammen, optimiert Verpackungen vor allem in Hinblick auf den Plastikanteil und setzt sich dafür ein, Zucker, Fett und Energie bei Milchfrischeprodukten zu reduzieren – in der Schweiz u.a. als Unterzeichnerin der Erklärung von Mailand.»

Bereits seit Jahren gewinnt das B Corp-Zertifikat international an Bedeutung und Bekanntheit. Iris Lapinski, Executive Director bei B Lab Deutschland sagt: «Es ist für uns ein besonderer Erfolg, mit einem internationalen Unternehmen wie Danone eng zusammenzuarbeiten. Mit der vollständigen Zertifizierung von Danone in Deutschland, Österreich und der Schweiz sind wir zuversichtlich, künftig noch mehr bewegen zu können. Wir sind uns sicher, dass sich weitere Unternehmen dem positiven Beispiel von Danone anschliessen werden.»